haus-abriss

Abrissunternehmen reißt falsches Haus wegen Google Maps ab

Es klingt wie in einem schlechten Film: Im US-Bundesstaat Texas haben Bauarbeiter aufgrund eines falschen Eintrages bei Google Maps das falsche Haus abgerissen.

Fehler in Programmen und Apps kommen immer mal wieder vor. Sehr umfangreiche Anwendungen wie Googles Kartendienst „Maps“ sind verhältnismäßig häufiger betroffen. Falsche Orts- oder Straßennamen und verwechselte Hausnummern sind wahrscheinlich die am häufigsten auftretenden Fehler. Genau dieses Unterfangen wurde nun einer Baufirma aus Texas zum Verhängnis.

Die Geschichte begann mit einem Tornado, der seine zerstörerische Wut in der Stadt Rowlett im US-Bundesstaat Texas auslebte und viele Häuser beschädigte. Einige davon wurden gar unbewohnbar und mussten abgerissen werden. Das Haus einer texanischen Familie war zum Glück nur leicht beschädigt, weswegen eine Instandsetzung völlig ausgereicht hätte. Spätestens im Sommer wäre das Haus wieder bezugsbereit gewesen.

Leider aber hat die Familie nicht mit einer texanischen Baufirma gerechnet, welche in der Gegend mit dem Abriss baufälliger Häuser beschäftigt war. Aufgrund einer Verwechslung wurde statt eines komplett beschädigten Hauses in der Nachbarschaft irrtümlicherweise das Haus der genannten Familie dem Erdboden gleich gemacht.

Schuld an der ganzen Sache soll angeblich Google Maps tragen, da sich die Arbeiter des Bauunternehmens voll und ganz auf die Daten der Smartphone-Anwendung verlassen haben. Bei Google Maps soll wohl die Straße und Hausnummer am falschen Ort angezeigt worden sein, was schlussendlich zu diesem Missverständnis führte. Die Sache ist mittlerweile sogar vor Gericht gelandet – Google dürfte darin aber nicht involviert sein.

Quelle: WFAA

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

google-glass-enterprise-edition

Google Glass: Neues Modell mit besserer Hardware aufgetaucht

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen