amazon-kindle-unlimited

Amazon startet mit Kindle Unlimited eigene E-Book-Flatrate

Amazon hat heute seinen neuen Online-Bücher-Leihdienst Kindle Unlimited ins Leben gerufen. Für 9,99 Euro im Monat bekommt der Nutzer Zugriff auf aktuell über 650.000 digitale Bücher.

Nachdem der Online-Versandriese mit Amazon Instant Video einen Dienst für Film- und Serienliebhaber startete, richtet sich Kindle Unlimited nun an die Leseratten unter uns. Mit dem Dienst bietet Amazon den Usern die Möglichkeit, aus über 650.000 E-Books (worunter sich auch mehr als 40.000 deutsche Titel befinden) zu wählen und damit für ordentlich Lesespaß zu sorgen. Neu ist die Idee nun nicht gerade, da es mit Skoobe und Readfy bereits solche Dienste gibt – da kommt es natürlich auf das Sortiment sowie den Preis drauf an. Für die E-Book-Flatrate von Amazon werden monatlich 9,99 Euro fällig – gut, mein Bibliotheksausweis der Stadt Kassel kostet mich im Vergleich jährlich 15 Euro, ist aber logischerweise mit deutlich mehr Aufwand verbunden.

Verglichen mit der Konkurrenz bietet Kindle Unlimited zumindest die größte Auswahl, laut Amazon sollen sich darunter auch zahlreiche Bestseller wie beispielsweise die Harry Potter Bücher befinden. Allerdings zeigt ein Blick auf die Auswahl, dass es zum aktuellen Zeitpunkt nur wenige deutsche Highlights gibt, so sucht man z.B. auch die zehn aktuellen Taschenbuch-Bestseller vergeblich. Dies dürfte wohl darauf zurückzuführen sein, dass viele Verlage nicht mit dem Versandhändler kooperieren wollen.

Zumindest hat Kindle Unlimited den Vorteil, dass Nutzer nicht zwangsweise auf einen Kindle-Device oder Fire-Tablet von Amazon angewiesen sind, da der Dienst auch auf anderen Tablets und Smartphones genutzt werden kann (mit Ausnahme des E-Book-Readers Tolino Shine) – einzige Voraussetzung hierfür  ist die Kindle-App.

Wer sich selbst ein Bild der neuen E-Book-Flat machen möchte, kann Kindle Unlimited erst einmal 30 Tage lang kostenlos testen*. Allerdings solltet ihr hierbei beachten, dass sich der Dienst nach Ablauf der kostenlosen Testzeit automatisch in ein kostenpflichtiges Abo-Modell verwandelt, welches wie bereits erwähnt jeden Monat 9,99 Euro kostet und monatlich kündbar ist.

Über Nicole Winkler

Nicole ist eine der Mitgründerin von TechnologieJunkies. Heimliche Leseratte und Liebhaberin guter Filme und Serien. Mag Animes, Sushi und ist Fan der Kassel Huskies. Interessiert sich für das Gaming und allerlei technische Spielereien. Ursprünglich a bayrisches Madl, lebt und bloggt nun jedoch im schönen Kassel.

Ebenfalls interessant

youtube-red

Google plant YouTube Red zum Netflix-Konkurrenten aufzurüsten

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen