amazon-3d-store

Amazon startet Online-Store für 3D-Druck

Amazon hat in den USA einen neuen Online-Shop ins Leben gerufen, über den man individuelle 3D-Objekte zusammenbasteln und sich über Drittanbieter ausdrucken lassen kann. Bislang ist das Sortiment nocht recht überschaubar und bietet u.a Elektronikgeräte, Küchenutensilien, Schmuck sowie Dekoartikel an.

3D-Drucker sind mittlerweile nicht mehr nur ein Hirngespinst unserer Fantasie, sondern befinden sich selbst im privaten Gebrauch immer mehr auf dem Vormarsch. Bereits jetzt findet die 3D-Druck-Technik in diversen Anwendungsgebieten wie Luft- und Raumfahrtindustrie, Medizin- und Zahntechnik sowie Verpackungsindustrie Einsatz und ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, dass sich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten noch weitere Branchen dazugesellen und zu revolutionären Ergebnissen führen werden. Da ist es kein Wunder, dass auch Amazon diese Entwicklung nicht entgangen ist und der Online-Versandriese aus Seattle nun einen entsprechenden 3D-Printing-Service auf seiner Seite führt.

Wer sich nicht unbedingt selber einen 3D-Drucker anschaffen möchte, hat ab sofort die Möglichkeit, sich auf www.amazon.com/3dp ein Produkt mittels 3D-Druck herstellen zu lassen. Das Interessante hierbei ist, dass der Nutzer je nach Objekt dieses nach seinen individuellen Wünschen gestalten kann. So kann der Benutzer bei einigen Artikeln sowohl die Form und Farbe als auch den Aufdruck in einem speziellen Amazon-Editor nach dem eigenen Geschmack anpassen. Bislang ist das Sortiment auf ca. 200 Produkte beschränkt, doch man kann davon ausgehen, dass im Laufe der Zeit weitere Produkte folgen werden.

Auch wenn die Anpassung bei Amazon stattfindet, so erfolgt die tatsächliche Fertigung bei Drittunternehmen wie 3DLT, Mixee Labs oder Sculpteo, welche das gewünschte Produkt dann auch direkt zum Kunden schicken. Zunächst startet der 3D-Druck-Shop erst in den USA, allerdings können auch internationale Kunden aus dem Amazon.com-Store kaufen, je nach Anbieter variieren hierbei die internationalen Versandkosten.

Bildquelle: Screenshot: Amazon

 

Über Nicole Winkler

Nicole ist eine der Mitgründerin von TechnologieJunkies. Heimliche Leseratte und Liebhaberin guter Filme und Serien. Mag Animes, Sushi und ist Fan der Kassel Huskies. Interessiert sich für das Gaming und allerlei technische Spielereien. Ursprünglich a bayrisches Madl, lebt und bloggt nun jedoch im schönen Kassel.

Ebenfalls interessant

youtube-red

Google plant YouTube Red zum Netflix-Konkurrenten aufzurüsten

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen