amazon-audi-pakete

Amazon: Warenlieferung direkt in Audi-Kofferraum wird getestet

Amazon, Audi sowie DHL testen gemeinsam ein neues Konzept, bei dem die Waren direkt in den Kofferraum eines Audi-Fahrzeugs geliefert werden sollen. Den Zugang erhalten die Paketboten mittels Smartphone-App.

Der Online-Handel boomt – Das kriegen wir mit immer ausgefalleneren Versand-Ideen zu spüren. Für mächtig Aufsehen sorgte Amazon zuletzt mit seiner Paketzustellung mittels Drohnen. Beim neuesten Experiment kommen jedoch weder Drohnen noch sonstige futuristischen Methoden ins Spiel – die Zustellung erfolgt ganz einfach über DHL. Das Problem ist allerdings, dass sich viele Empfänger zum Zeitpunkt der Lieferung nicht zuhause befinden. Um diesem Problem entgegenzuwirken, gibt es bereits Paketkästen – doch nicht jeder hat den nötigen Platz dafür. Wer die Lieferung dennoch zeitgemäß erhalten möchte, kann die bestellten Waren künftig in den Kofferraum seines Audi liefern lassen, ohne dabei anwesend zu sein. Offen lassen müsst ihr euer Auto dabei nicht – dies macht eine von Audi entwickelte Technologie namens “ Audi Connect Easy Delivery“ möglich, die eine vorübergehende schlüssellose Zugangsberechtigung für den Gepäckraum erteilt.

In der Praxis läuft eine Bestellung etwa so ab: Der Kunde wählt seine Ware aus, gibt den ungefähren Standort seines Wagens zum Zeitpunkt der Lieferung an und stimmt der genauen Ortung zu. Sobald sich der DHL-Postbote beim Fahrzeug befindet, erhält dieser per Smartphone-App eine einmalige digitale Zugangsberechtigung für den Kofferraum, um das Paket hineinzulegen – mit dem Schließen wird der Kofferraum anschließend wieder automatisch verriegelt. Nach erfolgter Lieferung erhaltet ihr eine Bestätigung per Mail.

Ein erstes Pilotprojekt soll ab Mai 2015 in München starten. Der Service wird lediglich Kunden zur Verfügung stehen, die im Besitz von Amazon Prime und einem Audi mit dieser Sonderausstattung sind. Feiert Amazon hiermit einen Erfolg, so wäre die Ausweitung auf weitere Automarken durchaus denkbar.

Quelle: Amazon

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

youtube-red

Google plant YouTube Red zum Netflix-Konkurrenten aufzurüsten

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen