android-one

Android One: Neues Projekt sorgt für sehr günstige Einsteiger-Smartphones

Im Rahmen der Google I/O-Entwicklerkonferenz hat der Grosskonzern Google Android One bekannt gemacht. Hierbei handelt es sich um eine Initiative, mit der man Smartphones für unter 100 Dollar anbieten möchte.

Google hat an der Keynote zur Google I/O erläutert, dass man die weltweite Verbreitung von Android als Ziel gesetzt hat. Eine Milliarde Geräte mit Android gibt es bereits, nun will der Konzern aus Mountain View mit Android One den Schritt zur nächsten Milliarde tätigen, wie Android-Chef Sundar Pichai erläuterte. Android One ist sozusagen eine neue Google-Initiative, bei der extrem preiswerte Smartphones mit Stock-Android und dennoch guter Qualität, hauptsächlich in Entwicklungsländern wie in Indien sowie in grossen Teilen Afrikas, Asiens und Südamerikas vertrieben werden.

One-Smartphones erhalten nicht nur schnelle Updates wie bei Nexus- oder Play Edition-Geräten, sondern erhalten auch ne vollständige Google Play-Unterstützung. Den Herstellern steht zudem die Möglichkeit offen, ihre eigenen Apps auf die Geräte zu installieren. Vergleichbar mit den Modifikationen von Smartphones, die wir bisher kennengelernt haben, soll dies jedoch nicht sein. Gerade solche Anpassungen sorgen oft für Update-Verzögerungen. Nutzern soll es zudem ermöglicht werden, vorinstallierte Apps zu löschen. Die Ähnlichkeit von Android One zum Nexus-Programm liegt nahe, der elementare Unterschied findet sich jedoch im Preis: Die Smartphones sollen für unter 100 Dollar verkauft werden. Auch ein Referenz-Gerät hat Google bereits in seiner Tasche. Dies kommt mit einem 4,5 Zoll grossen Display, hat Platz für eine microSD-Karte und bietet Unterstützung für zwei SIM-Karten und als kleines Zusatz-Feature verfügt es auch über ein FM Radio-Modul.

android-one-smartphone

Die Vernetzung von vielen Menschen miteinander ist das Eine, eine Reaktion auf die zunehmende Konkurrenz durch Einsteiger-Smartphones mit Windows Phone, Firefox OS, etc. das Andere. Auf jeden Fall ganz interessant, was sich Google mal wieder für Gedanken macht. Schlussendlich wird der Endnutzer von den niedrigeren Preisen profitieren.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

iphone-se

iPhone SE: Alle Infos zur Neuauflage des iPhone 5s

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen