Apple: iOS erhält Einzug in Mercedes, Ferrari und Volvo

Dem US-amerikanische Konzern Apple reicht es nicht mehr aus, lediglich als iPhone im Auto vertreten zu sein. Wie mitgeteilt wurde, plant das Unternehmen eine Kooperation mit mehreren Autoherstellern. Den Anfang machen Volvo, Mercedes und Ferrari.

Gehörte ein Navi früher zum unbedingten Must-have eines Fahrzeugs, so ist das mobile Navigationssystem mit der Zeit Stück für Stück aus unseren Autos verschwunden. Schuld daran sind Smartphones und Tablets, da man mit diesen Devices immer ein kleines Navi dabei hat. Diese Entwicklung ist den Automobilherstellern natürlich nicht entgangen und so versuchen sie bereits jetzt, die Integration mit Smartphones im Auto zu verbessern. Einen großen Schritt in diese Richtung hat nun Apple gewagt, indem der Konzern eine Zusammenarbeit mit diversen Fahrzeugherstellern plant. Als erste Hersteller sollen Mercedes-Benz, Ferrari und Volvo mit an Bord sein und die Apple-Software einbinden, weitere sollen noch in diesem Jahr folgen.

Knight Rider Reloaded?

Wer jetzt an ein sprechendes Auto mit künstlicher Intelligenz denkt, hat vermutlich die Serie Knight Rider vor Augen. Auch wenn das Fahrzeug mit der geplanten Kooperation ein wenig smarter wird, wird es natürlich nicht zum neuen K.I.T.T. Vielmehr wird es dem Nutzer dadurch möglich sein, Apples Karten zur Navigation zu nutzen, Musik abzuspielen sowie auf Siri zugreifen zu können. So könne der Fahrer beispielsweise bequem Sprachnachrichten während des Fahrens verfassen oder sich Textnachrichten vorlesen lassen. Klar ist es bereits jetzt schon möglich, sein Smartphone in vielen Fahrzeugen anzuschließen und so zu Telefonieren oder Musik zu hören, allerdings ist es bei der Zusammenarbeit geplant, dass die Apps auf die Displays der Unterhaltungsanlagen gebracht werden. Bei dieser integrierten Apple-Software soll es sich jedoch nicht um eine eigene iOS-Version für das Auto handeln, sondern um eine angepasste Benutzeroberfläche, von der aus man auf sein iOS-Device zugreifen kann.

Bislang handelt es sich hierbei lediglich um das Durchsickern von Insider-Wissen und nicht um eine offizielle Ankündigung. Diese soll laut der „Financial Times“ jedoch kommende Woche im Rahmen des Genfer Autosalons erfolgen. Es ist zumindest davon auszugehen, dass ein Tröpfchen Wahrheit drin steckt, da Apple bereits im vergangenen Sommer unter dem Namen „iOS in the Car“ Pläne zu einer intensiveren Einbindung seiner iPhones samt Software präsentiert hat.

Wettkampf mit Android

Apple ist nicht das einzige Unternehmen, das seine Software ins Auto bringen möchte. Google plant diesen Schritt ebenfalls mit Android und bildete im Zuge dessen Anfang des Jahres eine Allianz mit Audi, Honda, Hyundai sowie weiteren Autoherstellern.

 

Über Nicole Winkler

Nicole ist eine der Mitgründerin von TechnologieJunkies. Heimliche Leseratte und Liebhaberin guter Filme und Serien. Mag Animes, Sushi und ist Fan der Kassel Huskies. Interessiert sich für das Gaming und allerlei technische Spielereien. Ursprünglich a bayrisches Madl, lebt und bloggt nun jedoch im schönen Kassel.

Ebenfalls interessant

Apple stellt neuen iMac mit Retina-Display und neues Zubehör vor

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen