apple-mac-mini-2014

Apple Mac Mini vorgestellt: Schnellere CPU, mehr Grafik-Power und dazu noch günstiger

Rund zwei Jahre ist ess her, seit der Apple Mac Mini eine Aktualisierung erhalten hat. Nun ist es endlich so weit und ihr erhaltet für weniger Geld eine grundlegend verbesserte Hardware.

Zeit wurde es für Hardware-Upgrade beim Mac Mini und genau dies war wohl auch die Meinung von Apple. Mittlerweile ist die kleine Aluminium-Box in der achten Generation angekommen und führt erstmals Intel-CPUs der Haswell-Generation ein. Die Intel Core i5-Prozessoren gibt es modellabhängig entweder mit 1,4 GHz, 2,6 GHz oder 2,8 GHz, wobei im Turbo-Modus Taktraten von bis zu 2,7 GHz, 3,1 GHz und 3,3 GHz möglich sind. Optional ist bei den teureren Modellen auch ein Intel Core i7 mit 3,0 GHz und bis zu 3,5 GHz mit Turbo Boost möglich. Als Grafikeinheit werdet ihr in der günstigsten Variante die Intel HD Graphics 5000 vorfinden, in den beiden anderen Modellen wird die Intel Iris Graphics verbaut. Der Arbeitsspeicher ist mindestens 4 GByte gross und lässt sich bereits bei der günstigsten Version für teures Geld auf 8 oder gar 16 GByte aufrüsten.

apple-mac-mini-2014

Bei den Festplatten habt ihr die Wahl zwischen einem 500 GByte-Speicherlaufwerk, 1 TByte (5.400-rpm) oder 1 TByte Fusion Drive wobei ihr diese auch durch SSDs mit Kapazitäten von 256, 512 oder gar 1024 GByte austauschen könnt. Der äusserst kompakte Mac Mini ist 197 x 197 x 36 Millimeter gross und wiegt zwischen 1,19 und 1,22 Kilogramm. Neben WLAN (802.11ac), Bluetooth 4.0 sowie einem IR-Empfänger verfügt die Box über einen Ethernet-Anschluss, zwei Thunderbolt 2-Anschlüsse, vier USB 3-Ports, einen HDMI-Anschluss und einen SDXC-Kartensteckplatz.

apple-mac-mini-konnektivitaet

Apple verleiht dem Mac Mini ein dringend benötigtes Upgrade, was die kompakte Box auf den heutigen Stand der Technik zurückholt und ihn für das bereits verfügbare Update auf OS X Yosemite bereit macht. Die Preise reichen von 519 Euro in der 1,4 GHz-Konfiguration beziehungsweise 719 Euro bei 2,6 GHz, bis zu 1.019 Euro beim 2,8 GHz-Modell.

Die genauen Details zum Apple Mac Mini findet ihr hier.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

oral-b-genius

Oral-B Genius: Die smarte Art des Zähneputzens

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen