apple-watch-teardown

Apple Watch im Teardown: So sieht die Uhr in Einzelteilen aus

Seit heute ist die Apple Watch offiziell im Verkauf und die Reparatur-Profis von iFixit haben sich sogleich ein Exemplar geschnappt und dies in seine Einzelteile zerlegt – nicht etwa zum Spaß, sondern vor allem um die Reparaturtauglichkeit herauszufinden.

Apples großer Tag ist heute also gekommen – mit der Apple Watch ist zum ersten Mal eine Smartwatch des Apfel-Konzerns auf dem Markt erhältlich. Vollgepackt mit Technik kann natürlich auch hier etwas kaputt gehen, weshalb iFixit im Teardown die Reparatur-Schwierigkeit der 38 mm großen Uhr herausfinden wollte. Der Austausch des Armbandes erfolgt ohne größere Probleme, deutlich mehr Hausforderung bietet das 340 x 272 große Display, welches verleimt wurde und sich daher nur mit Wärme entfernen lässt. Um überhaupt Zugriff zum Innenleben der Apple Watch zu erhalten, führt der Weg zwingend über den kleinen Bildschirm.

Ist das Display erst einmal weg, so wird gleich die Taptic-Engine sowie der Akku ersichtlich, welcher sich zur Überraschung von iFixit gut lösen lässt. Anschließend wir die Sache deutlich fummeliger, da Apple für die Befestigung des S1-Chip, die bisher kleinsten Tri-Wing-Schrauben verbaut hat. Der Prozessor befindet sich allerdings in einem robusten Gehäuse, das einen Austausch unmöglich macht. Bei einer Reparatur des S1-Chips müssten demzufolge auch weitere Teile ausgetauscht werden, die noch funktionstüchtig sind.

Schlussfolgernd lässt sich sagen, dass beim Zerlegen der Apple Watch einiges an Fingerspitzengefühl vorhanden sein muss. Dennoch hat es in der iFixit-Skala für die Reparierbarkeit immerhin fünf von zehn Punkten gegeben. Wie die Apple Watch Sport im Inneren aussieht, seht ihr in der nachfolgenden Galerie.

Quelle: iFixit

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Ray-Fitness-and-Sleep-Monitor

Misfit Ray: Neuer Fitness- und Schlaftracker kann auch als Halskette getragen werden

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen