asus-zenwatch-2

Asus ZenWatch 2: Zweite Generation der ZenWatch ab 149 Euro im Oktober erhältlich

Asus nutzte die Gelegenheit, um auf der IFA die ZenWatch 2 erneut vorzustellen. Die Smartwatch wird in zwei verschiedenen Größen in Europa im Oktober für einen Einstiegspreis eingeführt.

Bereits auf der Computex Anfang Juni hat Asus seine neue ZenWatch vorgestellt, gab jedoch bezüglich der verbauten Hardware nicht viel preis. Auch Angaben zum Preis sowie zur Verfügbarkeit der Smartwatch fehlten gänzlich – dies holte Asus nun im Rahmen der IFA 2015 nach: Die zweite Generation der ZenWatch wird zu einem ansprechenden Preis ab 149 Euro im Oktober in Deutschland erhältlich sein.

Als Betriebssystem setzt Asus bei der ZenWatch 2 auf Android Wear, das war ja bereits bekannt – doch wie sieht es mit der Hardware aus? Das Herzstück der Smartwatch stellt ein Snapdragon 400 dar, damit wurde der gleiche Prozessor wie schon beim Vorgänger verbaut. Diesem stehen 512 MB RAM sowie 4 GB Speicher unterstützend zur Seite. Das AMOLED-Display wird durch Gorilla Glass 3 vor Kratzern geschützt, zudem ist das Wearable gemäß dem IP67-Standard auch wasser- und staubdicht. Außerdem unterstützt die smarte Uhr natürlich WLAN sowie Bluetooth 4.1.

Die ZenWatch 2 wird in zwei verschiedenen Größen auf den Markt kommen. Das größere Modell (WI501Q) besitzt ein 1,63 Zoll AMOLED-Display, das mit 320 x 320 Pixeln auflöst (278 ppi) und wiegt 60 Gramm. Darüber hinaus wird sie von einem stärkeren Akku angetrieben, der 400 mAh stark ist. Asus lässt den Kunden beim 22-Millimeter-Armband die Wahl zwischen verschiedenen Materialien wie Kunststoff, Leder und Metall sowie den Farben Silber, Gunmetal und Rose-Gold.

Die kleinere Variante (WI502Q) hat ein 18-Millimeter-Armband und eignet sich daher für schmalere Handgelenke. Wie auch schon beim großen Modell gibt es natürlich auch hier viele Alternativ-Armbänder, um den individuellen Wünschen gerecht zu werden. Das Display der kleinen ZenWatch 2 misst 1,45 Zoll mit einer Auflösung von 280 x 280 Pixel (273 ppi) und bringt 50 Gramm auf die Waage. Ein kleinerer Akku mit 300 mAh sorgt für die nötige Power. Laut Asus soll die Smartwatch übrigens bis zu zwei Tage durchhalten und dank neuer Ladetechnik ganze 35 Prozent schneller laden als die erste Generation.

Quelle: Asus

 

Über Nicole Winkler

Nicole ist eine der Mitgründerin von TechnologieJunkies. Heimliche Leseratte und Liebhaberin guter Filme und Serien. Mag Animes, Sushi und ist Fan der Kassel Huskies. Interessiert sich für das Gaming und allerlei technische Spielereien. Ursprünglich a bayrisches Madl, lebt und bloggt nun jedoch im schönen Kassel.

Ebenfalls interessant

Ray-Fitness-and-Sleep-Monitor

Misfit Ray: Neuer Fitness- und Schlaftracker kann auch als Halskette getragen werden

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen