asus-zenwatch

IFA 2014: Asus ZenWatch mit Android Wear offiziell vorgestellt

Der taiwanische Hersteller Asus hat wie geplant im Rahmen der IFA bei der heutigen Pressekonferenz die ZenWatch vorgestellt. Die intelligente Uhr läuft mit Android Wear und unterstützt auch die Gesten- und Sprachsteuerung.

Asus hat mit der ZenWatch bewiesen, dass eine Uhr doch nicht immer rund sein muss, um schick auszusehen. Das Gehäuse aus Edelstahl sieht hochwertig aus, das allgemeine Design ist sehr schlank gehalten, das Glas ein wenig gewölbt und auch das dazugehörige Lederarmband schmälert diesen sehr wertigen Eindruck nicht. Ausgestattet wurde die ZenWatch mit einem 1,6 Zoll grossen Display mit einer Auflösung von 320 x 320 Pixeln sowie einem Snapdragon 400-Prozessor, den man ansonsten in Mittelklasse-Smartphones wiederfindet.

Dank eines 9-Achsen-Sensors ist die Uhr sozusagen zusätzlich ein Fitness-Armband. Pulsmessung, Schrittzähler verbrannte Kalorien, Aktivitätsdauer, Trainingsdauer und andere Tracking-Funktionen kann die smarte Uhr ermitteln und analysieren. Auf die üblichen Funktionen wie das Anzeigen von Anrufen, Mails und weiteren Nachrichten muss ebenfalls nicht verzichtet werden. Anrufe lassen sich zudem per einfache Gestensteuerung (Display mit Hand verdecken) ablehnen – auch die Sprachsteuerung ist ein Teil der smarten Uhr. Wie Asus erwähnte, wurde die Uhr in Zusammenarbeit mit Google entwickelt, womit klar ist, dass als Betriebssystem das relativ neue Android Wear zum Einsatz kommen wird – darüber wird jedoch die hauseigene Benutzeroberfläche ZenUI gelegt. Zu den weiteren Software-Features gehören Funktionen wie Watch Unlock, Tap Tap, Remote Camera, Cover tu Mute, Find My Phone sowie Presentation Control. Wer über ein Asus-Smartphone mit ZenUI verfügt kann auch exklusive Apps wie „What’s Next“ und „Do it later“ nutzen. Allgemein funktioniert die Smartwatch mit allen Android-Geräten ab Version 4.3 Jelly Bean.

asus-zenwatch_02

Der Preis? 199 Euro (UVP) für eine äusserst hochwertige Uhr, die dazu sehr dünn ausgefallen ist und technisch ebenso begeistern kann. Leider kennen wir noch nicht ganz alle technischen Spezifikationen, aber diese werden uns sicherlich auch nicht enttäuschen. In puncto Verfügbarkeit äusserte sich Asus ebenfalls noch nicht, ich schätze jedoch, dass es wohl Oktober werden wird, bis die ZenWatch auf den Markt kommen wird.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Ray-Fitness-and-Sleep-Monitor

Misfit Ray: Neuer Fitness- und Schlaftracker kann auch als Halskette getragen werden

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen