Battlefield 4 – Server war Ziel von DDoS-Attacken

Das vergangene Wochenende ist keines, an das sich die Spieler von Battlefield 4 gerne zurückerinnern möchten. Denn der Mehrspieler-Modus funktionierte nicht oder nur stark eingeschränkt, da die Server einer umfangreichen DDoS-Attacke zum Opfer gefallen sind.



Am Wochenende hatten die Server der PC-Version von Battlefield 4 zahlreiche Performance-Probleme. DICE bestätigte den Angriff im offiziellen Forum mit folgenden Worten:

Hallo Jungs, unsere Infrastrukturen sind derzeit Ziel einer DDoS-Attacke, welche das Online-Gameplay von BF 4 auf dem PC negativ beinträchtigen. Wir sind drauf und dran die Probleme schnellstmöglich zu lösen. Es tut mir Leid, dass jemand euren Tag ruinieren möchte, jedoch tun wir unser Bestes, um die Situation baldmöglichst zu entschärfen.

Eine Entwarnung seitens DICE gab es am Wochenende nicht mehr. Die Konsolen-Versionen der Xbox 360 und PlayStation 3 waren davon nicht betroffen. Mittlerweile sollte sich die Lage bei der PC-Fassung aber wieder beruhigt haben. Battlefield 4 wurde am 31. Oktober 2013 für die Konsolen von Microsoft und Sony, sowie den PC veröffentlicht. Der Erscheinungstermin für die beiden Next-Gen-Konsolen beläuft sich auf den 22. November (Xbox One) und den 29. November (PlayStation 4) in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Quake Champions: Fortsetzung des Arena-Shooters und Overwatch-Konkurrenz?

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen