bioshock

Bioshock für iPhone und iPad angekündigt – Release noch diesen Sommer

Der Publisher 2K Games hat angekündigt, dass der Klassiker BioShock (1) noch in diesem Sommer für das Apple iPhone und iPad erscheinen wird. Der Ego-Shooter wurde an die mobilen Geräte angepasst und für den Touchscreen optimiert.

Gute Nachrichten für Fans des Klassikers Bioshock: 2K Games hat heute nämlich mitgeteilt, dass der erste Teil von Bioshock (Release: August 2007) noch diesen Sommer den Weg in den App Store von Apple finden wird. Bereits vor rund einer Woche teaserte der Spielentwickler eine baldige Neuankündigung im Zusammenhang mit Bioshock an. Dort wusste man jedoch noch nicht, ob es sich um eine Neuauflage oder um ein von Grund auf neu programmiertes Spiel handeln wird. Bei Bioshock for Mobile handelt es sich um einen vollständigen Port, also keine abgespeckte Variante. Der Unterwasser-Shooter wurde für die Steuerung auf Touchscreen-basierten Geräten optimiert. Ebenso bietet Bioshock eine vollständige „Made for iPhone“-GamePad-Unterstützung. Auch grafisch wurden einige kleinere Änderungen vollzogen, sodass Bioshock auf den mobilen Endgeräten flüssig laufen wird – dementsprechend wird der Shooter auch nur auf leistungsfähigeren Geräten funktionieren. Folgende iDevices werden laut 2K Games unterstützt: iPhone 5, iPhone 5C, iPhone 5S, iPad 4, iPad Air und das iPad Mini 2.

Eine Äusserung zur Preisgestaltung durch 2K Games gab es keine. Da man auf Mikrotransaktionen innerhalb des Spiels verzichten wird, kann man mit einem Premium-Preis von über 10 Euro rechnen. Ob neben der iOS-Version auch eine Variante für Android sowie Windows Phone erscheinen wird, wurde nicht bekannt gegeben. Ebenso unbekannt ist der genaue Erscheinungstermin – allzu viel Zeit bleibt dem Publisher jedoch nicht mehr.

Quelle: 2K Facebook

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

whatsapp-textformatierung

WhatsApp: Update bringt die Textformatierungen fett, kursiv und durchgestrichen

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen