Bob Grillson 2014 Premium: Weltweit erster smarter Grill – Bedienung mittels App-Steuerung

Die Fussball-Weltmeisterschaft steht kurz bevor und das dazugehörige Grillwetter lädt einem nur gerade so ein, den Grill aus dem Keller zu holen und loszulegen. Doch wer nicht die ganze Zeit vor dem Grill stehen möchte, sondern lieber mit seiner Lieblingsmannschaft im Fernsehen mitfiebert, sollte mal einen Blick auf die zur Saison 2014 vorgestellten ersten Grills mit App-Steuerung werfen.

Grillen und Technologiejunkies? Passt doch normalerweise gar nicht zusammen, auch wenn ich es persönlich liebe, ab und zu ein gutes Stück Fleisch vom Grill zu kriegen. Der Holzpelletgrill Bob vom deutschen Startup-Unternehmen Grillson kann aber weit mehr, als doof in der Gegend rumzustehen sowie Fleisch und Würstchen zu brutzeln. Über eine integrierte WiFi-Antenne ist dieser nämlich in der Lage, mit dem Smartphone zu kommunizieren und mittels Sensoren allerlei Daten zu übermitteln. So wird beispielsweise die Temperatur im Grillraum, die aktuelle Grillzeit sowie der Füllstand der Pellets angezeigt – ein echter smarter Grill eben. Über zwei Sensoren, welche die Innentemperaturen des Grillguts messen, können Grillfreunde per App die Soll- und Ist-Temperatur einstellen bzw. ablesen. Sobald die gewünschte Gradzahl erreicht wurde, meldet sich das Smartphone.

bob-grillson-2014-premium-app

Doch nicht nur Fleisch, Würstchen, Kartoffeln und sonstiges Gemüse lassen sich darauf grillen, sondern man kann den Bob Grillson auch als Smoker oder Pizzaofen einsetzen, da sein Temperaturspektrum von 80 bis 480 °C reicht. Dank des isolierten Grillraumes ist selbst bei Minustemperaturen im Winter Grillen bei den angegebenen Temperaturen möglich. Praktisch ist ausserdem, dass sich der Grill durch Pyrolyse selber reinigen kann. Auf der Höchsttemperatur verbrennen Fett und Fleischreste und werden zu Asche, die sich ohne Probleme abbürsten lässt, wie der Hersteller schreibt.

Momentan ist der Grill leider nur mit einem iOS-Gerät kompatibel – eine Android-App befindet sich derzeit allerdings in Arbeit. Bequemlichkeit kostet eine Stange Geld, so schlägt der Bob Grillson 2014 Premium mit saftigen 3.690 Euro zu Buche – ein ziemlicher happiger Preis, aber eben auch eine Neuheit mit dem „Made in Germany“-Siegel.  Ohne die genannten WLAN-Funktionen kostet der Grill „nur“ noch knappe 3.000 Euro. Als Grillmeister steht man oft einsam am Grill, während die Gäste sich am Tisch unterhalten. Mit dem Smartgrill dürfte dies der Vergangenheit angehören. Wer ihn sich leisten kann, wird damit aber wahrscheinlich keinen Fehlgriff landen.

Holzpelletgrill Bob Grillson 2015 Premium – tiefschwarz / anthrazit

Preis: EUR 3.785,00

(0 Bewertungen)

3 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 1.748,00

Quelle: Grillson

 

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

WhatsApp: Update bringt die Textformatierungen fett, kursiv und durchgestrichen

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen