Casio WSD-F10: Robuste Smartwatch bietet einen Monat Laufzeit

Das Elektronikunternehmen Casio hat sich bislang auf dem Smartwatch-Markt komplett zurückgehalten. Anlässlich der CES 2016 wurde nun mit einem Paukenschlag die Casio WSD-F10 vorgestellt. Die Smartwatch bietet einen Super-Stromsparmodus und soll damit laut Hersteller ohne erneutes Aufladen bis zu einem Monat durchhalten.

Casios WSD-F10 nutzt als Betriebssystem Android Wear und eignet sich besonders gut für den Outdoorbereich. Die Smartwatch verfügt über ein enorm robustes Gehäuse und ist gar nach dem US-Militärstandard MIL-810 zertifiziert. Da ist es fast schon selbstverständlich, dass die smarte Uhr bis zu einer Wassertiefe von 50 Metern wasserdicht ist. Eine Besonderheit ist jedoch nicht nur die Robustheit der Uhr, sondern auch das Display. Der Screen ist 1,32 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 320 x 300 Pixeln – womit das Display nicht ganz rund ist, was allerdings kaum auffällt. Die Besagte Besonderheit fällt auf den ersten Blick gar nicht auf, denn der Bildschirm besteht aus zwei Schichten. Die erste Schicht stellt farbige Inhalte dar, die zweite Schicht nur monochrome.

Im Super-Stromsparmodus wird die Schicht mit den farbigen Inhalten komplett deaktiviert. Dadurch kann eine Akkulaufzeit von bis zu einem Monat erreicht werden. Das Manko am Schwarz-Weiß-Modus ist jedoch, dass auf sämtliche smarten Funktionen verzichtet werden muss. Ist die Casio WSD-F10 auf „smart“ eingestellt, so hat man Zugriff auf alle verbauten Sensoren. Diese messen beispielsweise den Luftdruck, zeigen die Himmelsrichtung und informieren über die aktuelle Höhenlage. Des Weiteren trackt die Smartwatch eure Aktivitäten, ähnlich wie wir es bereits von Fitnessarmbändern kennen.

Die Casio WSD-F10 ist zum Marktstart in den vier verschiedenen Farben Schwarz, Orange, Rot und Militärgrün erhältlich. Der Preis liegt bei 500 US-Dollar, womit sich die smarte Uhr im oberen Preissegment befindet. In den USA wird die Uhr ab April erhältlich sein – in Japan gar schon im März. Für Deutschland wurden weder Angaben um Preis noch zur Verfügbarkeit gemacht.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

LG kündigt weltweit ersten 8K-HDR-Fernseher an

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen