CCleaner: Erste Beta-Version für Android veröffentlicht

Viele dürften den CCleaner noch vom Desktop-PC her kennen. Nun wagt sich das kostenlose Optimierungs- und Säuberungstool auch auf Android-Devices – zumindest in einer ersten Beta-Version.

Mit der Zeit fallen nicht nur PC’s und Laptops, sondern auch jedes andere internetfähige Gerät dem Datenmüll zum Opfer, da stellen auch Smartphones und Tablets keine Ausnahme dar. So ziemlich jede Aktion, welche man auf dem Device ausführt, hinterlässt ihre Spuren – sei es das Aufrufen von Webseiten oder Telefonieren, um nur einige Beispiele zu nennen. Piriform hat dem Datenschrott nun den Kampf angesagt und ebnet den Weg für Android-Devices, damit auch die mobilen Begleiter von dem beliebten Optimierungsprogramm profitieren können. Der CCleaner führt eine Systemanalyse durch und berechnet innerhalb von wenigen Sekunden, wie viel Speicherplatz sich durch die Bereinigung gewinnen lässt. Natürlich ist bei der Berechnung der Datenleichen-Kapazität noch nicht Schluss und so lassen sich die nicht mehr erforderten Cache-Dateien mit dem Tool auch gleich entfernen.

CCleaner im Praxis-Test

Wir haben für euch die Beta des CCleaners für Android auf einem Samsung Galaxy S4 getestet. Neben dem Platz, welcher durch nicht mehr benötigte Cache-Dateien freigegeben werden kann, spürt die App auch den verschwendeten Platz, welcher durch den Browser-Verlauf, Anruflisten, und SMS-Nachrichten benötigt wird, auf. In unserem Fall sind das bei einem belegten Speicherplatz von 4,43 GB etwas mehr als 600 MB Cache-Dateien, die entfernt werden können. Bevor man jedoch ganz rigoros ans Löschen aller Speicherfresser geht, sollte man sich vorher gut überlegen, ob man die kompletten Anruflisten und SMS wirklich löschen möchte. Hier lässt der CCleaner einem glücklicherweise die Wahl, sodass auch nur einzelne Kategorien ausgewählt und deren Inhalt gelöscht werden können.

Über das Slideout-Menü lassen sich zudem noch die App-Verwaltung sowie die System-Info aufrufen. In der App-Verwaltung hat man die Möglichkeit, mehrere Apps auf einmal zu deinstallieren und in der System-Info steckt ein grafisch aufbereitetes System-Tool, welches beispielsweise anzeigt, wie viel Arbeitsspeicher noch frei ist und auf welcher Temperatur der Prozessor aktuell läuft. Wie der Hersteller angekündigt hat, soll der CCleaner für Android noch um einige Funktionen, wie beispielsweise einem RAM-Säuberer und Taskkiller, erweitert werden.

Screenshot_2014-04-04-14-44-39Screenshot_2014-04-04-14-46-24

 

 

 

 

 

 

 

Screenshot_2014-04-04-16-58-09Screenshot_2014-04-04-16-59-43

 

 

 

 

 

 

 

Anleitung zum Download der Beta-Version von CCleaner für Android

Da sich der CCleaner für Android aktuell nur in der Beta-Phase befindet, lässt sich dieser nicht ohne Weiteres im Google Play Store herunterladen. Nachfolgend erklären wir euch, wie ihr in wenigen Schritten das Tool downloaden könnt:

  1. Zunächst müsst ihr der CCleaner Beta-Community bei Google+ beitreten
  2. Anschließend müsst ihr euch auf dieser Seite als Tester anmelden
  3. Nun noch die App im Google Play Store herunterladen (Link funktioniert nur für angemeldete Tester)

 

Über Nicole Winkler

Nicole ist eine der Mitgründerin von TechnologieJunkies. Heimliche Leseratte und Liebhaberin guter Filme und Serien. Mag Animes, Sushi und ist Fan der Kassel Huskies. Interessiert sich für das Gaming und allerlei technische Spielereien. Ursprünglich a bayrisches Madl, lebt und bloggt nun jedoch im schönen Kassel.

Ebenfalls interessant

WhatsApp: Update bringt die Textformatierungen fett, kursiv und durchgestrichen

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen