Deutsche Bahn – Neue App zeigt Verspätungen an

Schon seit Längerem plante die Deutsche Bahn eine schnellere Information über Verspätungen. Nun wurde ein neues Web-Portal online gestellt, welches später auch in Form einer App auf unseren Smartphones landen soll.



Wer regelmässiger Fahrgast der Deutschen Bahn ist, kennt das Problem wohl nur zu gut mit den sich immer wiederholenden Verspätungen, Ausfällen ganzer Züge oder streikenden Klimaanlagen. Nun bietet die Bahn ihren Kunden an, im Web die Fahrt von allen Zügen mitsamt ihren (eventuellen) Verspätungen im Internet mitzuverfolgen. Auf der dort vorhandenen Übersichtskarte Deutschlands ist es ab sofort möglich, dynamisch alle ICE-, IC-, RE- und RB-Züge getrennt oder zusammen anzeigen zu lassen. Mit der Eingabe einer Zugnummer können Kunden ausserdem die aktuelle Position sowie die derzeitige Verspätung in Minuten einsehen. Genauso lassen sich auch die Ankunfts- und Abfahrtszeiten einzelner Regional- und Fernbahnhöfen im Detail anzeigen.

Diese Angaben beruhen aber nicht auf den wirklichen GPS-Positionen der Züge, sondern es handelt sich lediglich um Prognosen, welche sich auf die jeweiligen Positionsmeldungen der Züge berufen. Immerhin lässt sich so auch von unterwegs die ungefähre Position des Zuges anzeigen, falls man mal irgendwo in der Pampa stecken bleibt. Schneller an das Ziel kommt man so allerdings nicht, aber einige Leute kennen dieses unangenehme Gefühl, wenn man mitten in der Nacht irgendwo stehen bleibt und man nicht weiss, wo man sich aktuell gerade befindet.

Handy-App zu einem späteren Zeitpunkt

Allerdings wurde die Webseite bislang nur für Browser von PC’s und Notebooks optimiert, sprich normalen Computern. Benutzer von Tablets oder Smartphones müssen hierbei auf die App warten, welche allerdings noch in diesem Jahr erscheinen soll. Bis dahin lässt sich die Position von Zügen nur unter Umständen auf den beiden Plattformen anzeigen. Bereits im Oktober soll dann die App inklusive Zugradar für iOS und Windows Phone in den jeweiligen App Stores erhältlich sein. Android-User, von denen es deutlich mehr gibt, müssen sich noch bis Dezember gedulden.

DB Navigator und DB Tickets werden zusammengeführt

Ausserdem legt die Deutsche Bahn die beiden bisher getrennten Anwendungen für Fahrplan-Auskünfte und Fahrplan-Kauf zusammen. Bisher war es immer ziemlich umständlich, als man die Zugverbindungen in der einen App suchen musste und in der anderen wiederum das dazugehörige Ticket kaufen konnte. Auch hier sind die iPhone und iPad-Benutzer wieder die Ersten, welche die kombinierte App nutzen können. Denn bereits ab morgen werden die neuen Versionen für iOS-Nutzer zur Verfügung gestellt – Android-Benutzer können davon erst ab Herbst profitieren.

Als kleiner Zusatz wird auch der Sparpreis-Finder in die App integriert, welcher die Bahn bereits seit einiger Zeit auf ihrer Internetseite anbietet. Damit finden Kunden, welche nicht an eine bestimmte Abfahrtszeit gebunden sind, künftig auch per App die günstigsten Angebote. Ab Oktober ist ausserdem der Kauf von gewissen Fahrscheinen im Ausland möglich.

Quelle: n24.de

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

WhatsApp: Update bringt die Textformatierungen fett, kursiv und durchgestrichen

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen