dot-smartwatch

Dot präsentiert erste Braille-Smartwatch für blinde Menschen

Das südkoreanische Start-Up-Unternehmen dot hat die erste Smartwatch für Blinde vorgestellt. Mithilfe eines speziellen Braille-Bildschirms soll es blinden Menschen ermöglicht werden, Nachrichten direkt am Handgelenk empfangen und lesen zu können.

Stark sehbehinderte oder gar blinde Menschen haben bei technischen Geräten oft das Nachsehen, da sich die Hersteller auf die Sehenden konzentrieren. Zum Glück gibt es Start-Ups wie dot aus Südkorea, die genau dieses Problem angehen und für Menschen mit starker Sehbeeinträchtigung smarte Produkte entwickeln. Dot hat nun eine äußerst interessante Smartwatch vorgestellt, die mit einem speziellen Braille-Bildschirm ausgestattet ist. Braille sagt euch nichts? Bei der Brailleschrift handelt es sich um die Blindenschrift, die aus verschiedenen Punktmustern besteht. Mithilfe der Fingerspitzen können erblindete Menschen die Erhöhungen erfühlen und den Text entsprechend lesen.

Dank des Braille-Bildschirms bei der Smartwatch wird Blinden so der Zugang zur mobilen Technik ermöglicht. Über den Bildschirm lassen sich so Nachrichten, E-Mails und sonstige Mitteilungen lesen, die davor empfangen wurden. Die Smartwatch ist in der Lage, jeweils vier aktive Braille-Zeichen anzuzeigen. Laut dot sollen Blinde damit ganze E-Books lesen können. Die Geschwindigkeit, wie schnell die Kunststoff-Stifte hervortreten und wieder verschwinden, lässt sich dabei einstellen. Die Benachrichtigungen empfängt die Smartwatch per Bluetooth 4.1 von einem mitgeführten Smartphone. Zusätzlich verfügt das Wearable über eine Fitnesstracking-Funktion, einen Wecker sowie eine Uhrzeit-Anzeige.

Kompatibilität ist sowohl mit iOS- als auch mit Android-Geräten gegeben. Die Akkulaufzeit wird mit 10 Stunden angegeben, wobei es sich hierbei um die Darstellung der Texte handelt und nicht um die Standby-Zeit. Der Preis für die Smartwatch von dot liegt bei rund 300 US-Dollar, was umgerechnet etwa 270 Euro entspricht.

Nachfolgend gibt es noch ein kurzes Video über die Entstehung der Smartwatch.

 

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

samsung-bio-prozessor

Samsung kündigt intelligenten Bio-Prozessor für Wearables an

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen