e1-camera

E1 Camera: GoPro-Alternative mit Wechselobjektiven bei Kickstarter

Das im März 2013 gegründete chinesische Unternehmen Z Camera sucht auf Kickstarter aktuell Unterstützung für seine 4K-Kamera mit wechselbaren Objektiven. Die E1 Camera ist klein, handlich und könnte schon bald als GoPro-Alternative heranwachsen.

In Sachen Actionkameras steht das Unternehmen GoPro weiterhin unangetastet an der Spitze. Doch die Konkurrenz schläft nicht, insbesondere aus China könnte mit der E1 Camera gefährliche Konkurrenz heranwachsen. Um ein paar Randdaten zu nennen: Die E1 Camera von Z nimmt Videos mit 4.096 x 2.160 Pixeln bei einer Bildfrequenz von 24 Bildern pro Sekunde auf. Bei 3.840 x 2.160 Pixeln sind es gar 30 fps. Wem Videos wiederum im FullHD-Format genügend, darf sich auf 60 fps freuen – zu einem späteren Zeitpunkt sollen an dieser Stelle gar Videos mit bis zu 120 fps möglich sein. Der darin verbaute 2.000 mAh-Akku bietet bei 4K-Aufnahmen und ohne aktiviertem WLAN Laufzeiten von bis zu 80 Minuten – mit aktiviertem WLAN sind es nur 45 Minuten. Fotos lassen sich mithilfe des 16 Megapixel Sensors bei ISO-Werten von bis zu 102.400 schießen.

Die Bilder und Videos werden entweder auf einer microSD-Karte (bis zu 128 GByte) gespeichert oder können im Live-Modus direkt via WLAN oder Bluetooth auf das Smartphone gestreamt werden. Die Bedienung der E1 Camera erfolgt hierbei entweder über eine Smartphone-App für iOS und Android oder über das Touchscreen-Display bzw. die Tasten auf der Rückseite der Kamera.

Das größte Highlight sind aber nicht unbedingt die Spezifikationen selbst, sondern die Tatsache, dass die kleine Kamera auch mit Wechselobjektiven bestückt werden kann. Mit der E1 Camera sind unter anderem Panasonic- und Olympus-Objektive sowie Linsen von Leica und Sigma kompatibel. Die ganze Technik steckt in einem 75 x 56 x 49 Millimeter großen und 209 Gramm schweren (inklusive Akku) Magnesium-Gehäuse.

e1-camera-objektive

Noch ist das Projekt mit der E1 Camera zwar auf Kickstarter ausgeschrieben, doch das tief angesetzte Ziel von 42.000 US-Dollar ist mit knapp 300.000 US-Dollar bereits mehr als deutlich überschritten. Das Projekt läuft noch bis zum 15. August 2015, eine Kamera kostet rund 600 US-Dollar – die voraussichtliche Lieferung wird mit November 2015 angegeben.

 Quelle: Kickstarter

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

oral-b-genius

Oral-B Genius: Die smarte Art des Zähneputzens

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen