xbox-fifa14-demo

Electronic Arts: Kostenpflichtige Xbox-One-Demos aufgrund eines Systemfehlers

Wer sich heute im Online-Store der Xbox One aufhielt, bekam möglicherweise grosse Augen. 4,99 Euro werden fällig für eine Demo(!) von FIFA 14 sowie UFC. Doch alles nur halb so schlimm, wie man sich erst denken konnte – denn dieses Missgeschick entpuppte sich als Systemfehler.

Electronic Arts leistete sich in den letzten Monaten und Jahren Fehler in grossen Mengen. Der Launch von Sim City war alles andere als glatt verlaufen, selbst Tage danach, hatten Nutzer durch den Online-Zwang mit Verbindungsproblemen zu kämpfen. Ähnlich lief es auch mit Battlefield 4, welches als unfertiges Spiel geschimpft wurde und noch immer nicht völlig fehlerfrei läuft. Die Krone setzte man im Hause EA mit Dungeon Keeper obendrauf, einer App für iOS und Android, die als Abzocke verschrien wird.

Heute kam es noch dicker, denn für eine Demo von FIFA und UFC sollen Spieler im Xbox One-Store 4,99 Euro hinlegen. Testet man bei Electronic Arts etwa ein neues Geschäftsmodell? Mitnichten, denn ein Sprecher von EA Australien äusserte sich zum Vorwurf und sprach von einem Systemfehler. Da konnte Electronic Arts den Kopf noch aus der Schlinge ziehen, denn der Shitstorm im Netz nahm gerade seinen Lauf. Mittlerweile konnte der Fehler wieder behoben werden und alle Demo-Versionen werden wieder kostenlos angeboten. Wo hätte dies nur hingeführt, wenn man selbst für eine Demo seinen Geldbeutel nicht mehr in der Tasche hätte lassen können?

Quelle: Polygon

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

quake-champions

Quake Champions: Fortsetzung des Arena-Shooters und Overwatch-Konkurrenz?

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen