Erfolgt die Entsperrung zukünftiger Samsung-Smartphones per Iris-Scanner?

Kommt bald ein Samsung-Gerät mit integriertem Iris-Scanner? Samsung Exynos hat diesen mit einem interessanten Bild auf Twitter möglicherweise angekündigt. Spekulationen zufolge soll dieser im Galaxy Note 4 erstmalig zum Einsatz kommen.

Nachdem der Fingerabdruckscanner den Weg erst seit Kurzem auf die Samsung-Geräte gefunden hat, verabschiedet sich der Konzern möglicherweise schon bald wieder davon. Samsung Exynos twitterte kürzlich ein Bild, auf dem in grossen Buchstaben „Unlock the Future“ (Entsperre die Zukunft) steht. Unter dem Schriftzug wird wiederum ein Auge des aktuellen Nutzers gezeigt. Dies dürfte ein ziemlich klarer Hinweis auf einen Retina-Scanner sein, womit sich das Smartphone wohl entriegeln lässt. Ausserdem sollen damit wohl auch Zahlungsvorgänge abgeschlossen werden können, wie auf dem Bild zu erkennen ist.

Im Tweet selbst bezieht sich Samsung Exynos auf die Verbesserung der Sicherheit durch einzigartige Features. Leider nutzen noch immer nicht alle Nutzer einen PIN bzw. ein Entsperr-Muster, um ihr Gerät zu entriegeln. Zudem gab es in Vergangenheit im Zusammenhang mit dem Fingerabdruckscanner vermehrt Sicherheitsbedenken. Mit einem Iris-Scanner könnte Samsung wohl die Sicherheitsstufe wieder etwas anheben. Gerüchten zufolge soll diese Entriegelungstechnik per Retina-Scan bereits beim Samsung Galaxy Note 4, welches wohl auf der IFA 2014 in Berlin Anfang September vorgestellt wird, zum Einsatz kommen.

Via: allaboutsamsung

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

LG Stylus 2: Das erste Smartphone mit DAB+

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen