Erster Fernseher aus Glas

Fernseher, Fernseher an der Wand – wer ist der Schönste im ganzen Land? Von so einem Gerät hat Schneewittchens böse Stiefmutter nur träumen können, denn dieser Fernseher ist komplett aus Glas! 



Mit seiner neuen DesignLane bringt Philips einen echten Hingucker fürs Wohnzimmer auf den Markt. Bei dem neuen Highlight von Philips sucht man vergeblich sowohl den sonst üblichen Standfuß als auch den Rahmen. Hersteller Philips hat das gesamte Gerät in eine durchgehende Glasscheibe integriert. Rund um das Bild-Panel ist das Glas schwarz eingefärbt, sodass der Bildschirm im ausgeschalteten Zustand kaum vom Glas zu unterscheiden ist. Nach unten hin wird das Schwarz immer durchsichtiger, bis es letztendlich ganz verschwindet und den Blick auf die durchsichtige Scheibe freigibt. Wenn man den Fernseher einschaltet, so scheint das TV-Bild auf den ersten Blick einfach der Glasscheibe zu entspringen. Für diesen Eindruck sorgt das Philips-typische Ambilight auf der Rückseite des Geräts. Durch diese Leuchten werden dieselben Farben wie auf dem TV-Bild an die Wand hinter dem Gerät projiziert. Schaut man sich die Rückseite des Glas-Fernsehers an, so sieht man die Halterung, mit welcher das TV-Gerät an der Wand fixiert wird. Vor allem wird sich der Betrachter hier allerdings die Frage stellen: Wohin mit den ganzen Kabeln? So außergewöhnlich und futuristisch das Design des neuen Philips-Fernsehers auch sein mag, ohne ganz gewöhnliche Kabel kommt auch dieses Modell nicht aus; und diese könnten den Gesamteindruck der DesignLane durchaus schmälern. Bei der Präsentation des Fernsehers Ende Februar in Hamburg behalf sich Philips mit einem einfachen Trick: So gab es eine Wandöffnung in Höhe des TV-Panels, in der man die Anschlüsse elegant verschwinden ließ. Wer nach Kauf des TVs jedoch keine Lust hat, seiner Wohnzimmerwand die Optik eines Schweizer Käses zu verpassen um die Kabel darin zu verstecken, der kann ganz einfach den mitgelieferten Kabelschlauch nutzen. Darin verschwinden zwar die einzelnen Strippen, jedoch liegt der Schlauch selbst dann sichtbar hinter der Glasscheibe.

 

Philips DesignLane PDL8908S

 

Der Fernseher der Serie PDL8908S soll im zweiten Quartal des Jahres mit zwei Bildschirmgrößen (46 Zoll und 55 Zoll) im Handel erhältlich sein. Beide Bildschirmgrößen kommen mit einem 16:9-Full-HD-LCD-Display auf den Markt. Des Weiteren ist Philips 3D Max integriert, mithilfe dieser Technik können stereoskopische Bilder mit einer aktiven Shutterbrille angesehen werden. Als zusätzliche Funktionen des 3D Max sind hier das Zwei-Spieler-Full-Screen-Gaming, die 3D-Tiefenanpassung und die 2D-zu-3D-Konvertierung zu nennen. Der Fernseher läuft mit Edge-LED-Backlight. Als Smart TV bietet das Gerät von Philips neben diversen Apps auch Mediatheken, Video-on-Demand-Dienste, Internet-Browser, Online-Apps, Philips MyRemote Apps und USB-Recording. Als Anschlüsse sind  4 x HDMI, 3 x USB, WiFi, Ethernet-LAN, CI+ und Easylink (HDMI-CEC) vorhanden. Die Preise sollen laut Vernehmen zwischen 2.000 und 3.000 Euro liegen.

 

Philips DesignLane PDL8908S

 

Über Nicole Winkler

Nicole ist eine der Mitgründerin von TechnologieJunkies. Heimliche Leseratte und Liebhaberin guter Filme und Serien. Mag Animes, Sushi und ist Fan der Kassel Huskies. Interessiert sich für das Gaming und allerlei technische Spielereien. Ursprünglich a bayrisches Madl, lebt und bloggt nun jedoch im schönen Kassel.

Ebenfalls interessant

Apple TV 4: Alle Infos zur Neuauflage der Set-Top-Box

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen