2305524-a_realm_reborn

Final Fantasy XIV: A Realm Reborn – Frühstart mit Login-Problemen

Morgen beginnt der offizielle Start der Neuauflage von Final Fantasy XIV. Doch bereits seit Samstag können Vorbesteller das Online-Rollenspiel erkunden – zumindest theoretisch. Denn in der Praxis ist dies gar nicht so leicht, da die Spieler mit Login-Problemen zu kämpfen haben.



Nachdem Final Fantasy XIV nicht überzeugen konnte, hat Square Enix mit Final Fantasy XIV: A Realm Reborn eine überarbeitete Fassung des Spiels auf den Markt gebracht, um die Gunst der FF-Fans wieder zurückzuerobern. Die Spieler können nun ein weiteres Mal durch Eorzea streifen und nun auch die restlichen Ecken und Winkel von Hydaelyn erkunden. Die Final-Fantasy-Wiedergeburt bietet neben zusätzlichen Schauplätzen auch ein überarbeitetes Interface, neue Charakter-Kombinationen und vieles mehr. Es sieht also ganz danach aus, dass der Spieleentwickler in den vergangenen zwei Jahren auf die Wünsche der Community eingegangen ist und diese in „A Realm Reborn“ eingebaut hat.

Frühstart oder doch eher Fehlstart?

Mit dem sogenannten „Early Access“ konnten Vorbesteller bereits seit dem 24. August 2013 einen Blick in das Spiel werfen. Alle anderen Spieler müssen sich noch bis morgen gedulden, denn dann ist der offizielle Start des MMORPGs. Außerdem konnten sich Vorbesteller neben dem früheren Spiel-Zugang auch auf einen Roboter-Kater, der aus Klassiker Final Fantasy 7 stammt, sowie über eine Mogry-Kappe als Spiel-Gegenstand freuen. Doch der Frühstart lief alles andere als flüssig. So musste bereits kurz nach dem Start eine Notfall-Wartung durchgeführt werden. Auch wurde der Zugriff auf die Server stark der Neuauflage stark beschränkt, um die Server nicht an ihre technischen Grenzen zu bringen. Wer sich mit seinem Charakter ins Spiel einloggen wollte, ist an dem Versuch gescheitert und konnte sich stattdessen über die Meldung 1017 „freuen“.

Neue Infos zum PS4-Release

Morgen ist es endlich soweit und Final Fantasy XIV: A Realm Reborn erscheint für PC und PS3. Dank dem Cross-Plattform-Gaming zwischen Windows PC und Playstation 3 wird es Spielern auch möglich sein, zusammen mit Freunden zu zocken, welche die jeweils andere Plattform besitzen. Zu einem späteren Zeitpunkt soll es auch eine Fassung für die PS4 geben, dies hatte Square Enix bereits vor Monaten verlauten lassen. Allerdings äußerte sich das japanische Unternehmen bislang noch nicht zu einem Erscheinungstermin. In einem aktuellen Interview mit Nova Crytallis tauchten nun neue Infos zum Release auf. So äußerte sich Naoki Yoshida von Square Enix wie folgt:

„Die Auslieferung von Final Fantasy 14: A Realm Reborn wird auf PlayStation 4 viel früher stattfinden als die meisten Spieler erwartet haben.“

Tja, stellt sich nun natürlich die Frage, von welchem Zeitpunkt die Spieler ausgehen. Fans spekulieren darauf, dass das Online-Rollenspiel Anfang 2014 für die Playstation 4 erscheint. Können wir nun also davon ausgehen, dass „A Realm Reborn“ noch in diesem Jahr den Weg auf die PS4 findet? Damit wir bald nicht mehr nur Mutmaßungen anstellen müssen, soll die offizielle Ankündigung zur PS4-Version in nicht allzu ferner Zukunft erfolgen. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, sobald es nähere Details zu einem konkreten Erscheinungsdatum von Final Fantasy XIV: A Realm Reborn gibt.

/UPDATE: Im Rahmen der Tokyo Game Show 2013 hat Square Enix neue Details zur PS4-Fassung des MMORPGs bekannt gegeben. Final Fantasy XIV: A Realm Reborn läuft auf der PlayStation 4 in einer Auflösung von 1920x1080p und somit in Full-HD. Wahlweise kann das Fantasy-Game auf der Next-Gen-Konsole mit Maus oder Tastatur gespielt werden. Selbstverständlich soll es sich ebenfalls mit dem neuen DualShock-4-Controller spielen lassen. Das an der Vorderseite integrierte Touchpad des Gamepads soll sich unter anderem als Maus nutzen lassen. Außerdem unterstützt das Online-Rollenspiel auf der PS4 das Remote-Play-Feature für PS Vita. Ob und in welchem Umfang das hintere Touchpad der Handheld-Konsole genutzt wird, ist allerdings noch unklar. Weiterhin hatte Yoshida gute Neuigkeiten für die PS3-Besitzer: Wer die PS3-Version von Final Fantasy XIV: A Realm Reborn sein Eigen nennt, kann kostenlos auf die PS4-Fassung umsteigen. Dabei sollen alle Charaktere und Spielfortschritte erhalten bleiben. Um die Wartezeit bis das MMORPG auch für die PS4 erhältlich sein wird zu überbrücken, hat der Entwickler und Publisher Square Enix kürzlich einen Beta-Test für die kommende PS4-Version angekündigt, welcher am 22. Februar 2014 beginnen soll.

 

Über Nicole Winkler

Nicole ist eine der Mitgründerin von TechnologieJunkies. Heimliche Leseratte und Liebhaberin guter Filme und Serien. Mag Animes, Sushi und ist Fan der Kassel Huskies. Interessiert sich für das Gaming und allerlei technische Spielereien. Ursprünglich a bayrisches Madl, lebt und bloggt nun jedoch im schönen Kassel.

Ebenfalls interessant

quake-champions

Quake Champions: Fortsetzung des Arena-Shooters und Overwatch-Konkurrenz?

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen