fitbit_charge_surge

Fitbit Charge, Charge HR und Surge: Drei neue Activity Tracker offiziell angekündigt

Das US-amerikanische Unternehmen Fitbit hat gleich drei neue Fitness-Gadgets offiziell vorgestellt. Die zwei neuen Aktivitätstracker sowie die „Fitness-Superwatch“ sollen in den nächsten sechs Monaten auf den Markt kommen.

Fitbit Charge:

Beim Fitbit Charge handelt es sich um ein Fitnessarmband mit einem sehr kleinen Display, welches dem Träger diverse Informationen anzeigt. Neben dem mittlerweile obligatorisch gewordenen Tracking von Schritten, verbrannten Kalorien und zurückgelegter Strecke ist das Fitbit Charge auch in der Lage den Schlaf des Nutzers zu überwachen. Das Fitnessarmband kann den Träger in Verbindung mit einem Smartphone auch über eingehende Anrufe per Vibrationsalarm informieren – der Name des Anrufers wird in diesem Fall auf dem Display angezeigt. Die Akkulaufzeit beträgt laut Hersteller rund sieben Tage. Das Fitibit Charge ist ab sofort zu einem Preis von 149,95 US-Dollar auf dem Markt erhältlich.

Fitbit Charge HR:

Das Fitbit Charge HR ist nahezu identisch mit dem oberen Modell, verfügt jedoch zusätzlich über eine Pulsmesser-Funktion (HR steht in diesem Falle für Heart Rate). Die dauerhafte Pulsschlag-Messung führt jedoch dazu, dass nur noch eine Akkulaufzeit von rund fünf Tagen möglich ist. Doch wird euch damit das Tragen eines Brustgurts erspart. Dieses kleine aber durchaus nette Zusatzfeature kostet gerade mal 20 Dollar mehr, ist also für 149,95 US-Dollar ab Anfang 2015 im Handel erhältlich.

Fitbit Surge:

Ebenfalls im nächsten Jahr erscheint auch die Fitbit Surge, eine Fitnessuhr mit einem zusätzlichen GPS-Sensor sowie einem grösseren Display. Die Fitbit Surge verfügt über dieselben Funktionen wie die beiden Fitnesstracker und hat ebenfalls einen Pulsfrequenzmesser an Bord. Mit insgesamt acht Sensoren können sämtliche Trainingseinheiten und Sportarten aufgezeichnet werden. Über den Touchscreen lassen sich Anrufe und Textnachrichten anzeigen und zusätzlich auch die Musik steuern. Alle drei neuen Fitibit-Wearables können ihre gesammelten Daten mit der Fitbit Tracking App synchronisieren, wodurch sich Statistiken in Diagrammform anzeigen lassen oder spezifische Ziele gesetzt werden können. Die Fitbit Surge ist mit einem Preis von 250 US-Dollar deutlich teurer, als die beiden Armbänder, bietet aber eben auch ein paar Funktionen mehr.

Via: TheVerge

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Ray-Fitness-and-Sleep-Monitor

Misfit Ray: Neuer Fitness- und Schlaftracker kann auch als Halskette getragen werden

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen