Flug in die USA? Smartphones und Notebooks mit leerem Akku verboten

Wer in Zukunft in die USA fliegen will, sollte im Reisestress nicht vergessen sein Handy zu laden. Aus Angst vor Terroranschlägen dürfen nämlich nur noch Geräte mit an Bord genommen werden, die sich auf Aufforderung auch einschalten lassen.

In Sachen Flugsicherheit wurde nun wohl die nächste Stufe erreicht. Denn die US-Behörde Transportation Security Administration (TSA) will an verschiedenen Flughäfen in Europa, Afrika und dem Nahen Osten künftig verschärfte Sicherheitskontrollen bei Personen durchführen, die ihr Reiseziel in den USA haben. Der Fokus wird hierbei jedoch nicht auf euch selbst, sondern auf eure elektronischen Geräte gelegt. Im Klartext heisst dies, wenn ihr nicht in der Lage seid, euer Smartphone, Tablet oder Notebook nach Aufforderung des Sicherheitspersonals einzuschalten, müssen diese zurückgelassen werden.

Passagiere sollen damit beweisen können, dass es sich um ein echtes Gerät handelt und nicht etwa um eine mit Sprengstoff vollgesteckte Attrappe. Welche Flughäfen von diesen verschärften Kontrollen genau betroffen sind, wurde von der TSA bisher nicht mitgeteilt. Jedoch solltet ihr vorsichtshalber jetzt schon all eure Geräte vollständig aufladen, bevor ihr in die USA fliegt, damit es nicht zu unnötigen Komplikationen beim Check-In kommt. Der Hintergrund für diese verstärkten Sicherheitsmassnahmen sind frisch aufgetauchte Terror-Ängste im Zusammenhang mit Terrorgruppen aus Syrien und Jemen. Diese sollen sich laut Insidern zusammengeschlossen haben, um neuartige Sprengsätze zu entwickeln. Merkwürdig an der Sache ist jedoch, dass lediglich Einzelpersonen sich der intensiveren Untersuchung unterziehen müssen. Familien und Paare sind davon nicht betroffen.

Quelle: NZZ

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Hyperloop: Fährt der Superzug bald durch Europa?

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen