new-thermal-management-concept-for-a-smartphone-equipped-with-a-loop-heat-pipe

Fujitsu: Heat Pipes für Smartphones sorgen für bessere Kühlung

Ein neues Kühlsystem von Fujitsu soll für noch leistungsfähigere Smartphones sorgen. Mit sogenannten Heat Pipes soll die anfallende Wärme von Prozessor, Arbeitsspeicher und Grafikchip abgetragen und im gesamten Gerät verteilt werden.

Vor allem die im Zusammenhang mit dem Snapdragon 810 geführten Diskussionen über die enorme Hitzeentwicklung waren zuletzt das Thema Nummer 1, wenn es um die Kühlung beim Smartphone ging. Aktuell wird zur Kühlung von CPU, GPU und RAM bei Mobilgeräten hauptsächlich auf Graphitfolie zurückgegriffen. Mittels Heat Pipes (Wärmerohr) soll laut Fujitsu künftig die Effizienz der Kühlleistung um das 5-fache gesteigert werden. Bisher kamen Heat Pipes vor allem bei Grafikkarten und Notebooks zum Einsatz und wirkten sich so positiv auf dessen Wirkleistung aus. Fujitsu entwickelte nun ein solches Heat-Pipes-System im Miniatur-Format, das eine Dicke zwischen 0,6 und 1,0 Millimeter aufweist. Trotz der sehr dünnen Bauweise könnte jedoch die beanspruchte Fläche von 107 x 58 Millimeter zum Problem für gewisse Smartphones werden.

Die Funktionsweise des Heat-Pipes-System ist relativ einfach erklärt und weder Pumpen noch Lüfter werden dafür benötigt, da es sich hierbei um einen geschlossenen Kreislauf handelt, der sich die physikalischen Gesetze zunutze macht. In den kleinen Röhrchen befindet sich eine wärmeleitende Flüssigkeit, welche die angefallene Wärme einer Wärmequelle aufnimmt und zum Kondensator transportiert (siehe Grafik). Beim Kondensator wird die aufgenommene Wärme wieder abgegeben und dann beginnt der Kreislauf wieder von vorne.

Bis wir diese Technologie in den ersten Geräten sehen werden, dürfte allerdings noch einiges an Zeit vergehen, da es sich beim gezeigten Produkt lediglich um einen Prototypen handelt. Fujitsu plant einen ersten Einsatz im Fiskaljahr 2017, welches bis Ende März 2018 andauert.

 Quelle: Fujitsu

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

lg-stylus-2-dab

LG Stylus 2: Das erste Smartphone mit DAB+

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen