Gionee Elife E7 – Neues Superphone bald auch in Europa erhältlich

Mit dem Elife E7 hat der chinesische Hersteller Gionee eines der schnellsten derzeit auf dem Markt erhältlichen Phablet vorgestellt. Wie viele andere Hersteller aus Asien möchte nun auch Gionee den Durchbruch im westlichen Raum schaffen.



Wem ist der Name Gionee geläufig? Niemandem? Verständlich – denn nicht einmal in der deutschen Wiki gibt es einen Eintrag darüber. Das nun kürzlich vorgestellte 150 Gramm schwere Smartphone vom ambitionierten Hersteller aus China hat einiges zu bieten. Angefangen mit dem überarbeiteten Quad-Core-Prozessor Snapdragon 800 (MSM8974AC), der mit schnellen 2,5 GHz pro Kern taktet. Dieser dürfte wohl auch in den nächsten High-End-Modellen zum Einsatz kommen, bis zum Release des Snapdragon 805 im 2. Quartal des nächsten Jahres. Neben einer Version mit 2 GB an Arbeitsspeicher gibt es auch noch eine LTE-Version mit 3 GB RAM. Das als Kamera-Phablet geworbene Handy bietet eine 16 Megapixel-Kamera mit 1,34 µm-OmniVision-Sensor und Largan-M8-Linse auf der Rückseite. Auf der Front werden einem stattliche 8 Megapixel geboten, für eine bessere Qualität bei Videotelefonaten und Selbstporträts. Allerdings ist derzeit noch nichts über die Foto-Qualität bekannt, dies wird sich aber in späteren Tests zeigen. Die gemachten Fotos und Videos lassen sich auf einem 5,5 Zoll grossen LTPS-Display in höchster Qualität anzeigen. Bei LTPS (Low Temperature Poly Silicon) handelt es sich zudem um eine neue Displaytechnologie mit geringer Leistungsaufnahme, hoher Helligkeit sowie hohem Kontrast. Das Full-HD-Display wird durch Gorilla Glas 3 geschützt und hat eine Pixeldichte von 401 ppi.

Beim Akku hätte allerdings mehr gehen können, denn ein 2.500 mAh ist bei dieser Grösse doch ein wenig klein bemessen. Dieser ist zudem nicht auswechselbar. Als Betriebssystem kommt ein modifiziertes Android 4.2 „Jelly Bean„, welches als AMIGO 2.0 bezeichnet wird, zum Einsatz. Dieses bietet das eine oder andere Zusatzfeature, wie beispielsweise einen automatischen Spamfilter für alle Nachrichten.

Erscheinungstermine und Preise

In China soll das Elife E7 bereits am 12. Dezember auf dem Markt eingeführt werden, allerdings erst mit dem etwas schlechter getakteten Prozessor (2,2 GHz). Das Topmodell mit der 2,5 GHz-CPU kommt dann im ersten Quartal 2014 in Europa, Asien, Lateinamerika und Afrika in den Handel. Preislich befinden wir uns etwa im Bereich von 350 Euro für die 16-GB-Version mit 2 GB RAM und bei 450 Euro für die 32-GB-Version mit 3 GB RAM und LTE. Neben Standardfarben wie Schwarz und Weiss gibt es auch die Farben Grün, Blau, Gelb, Orange und Rot.

gionee-elife-e7

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

LG Stylus 2: Das erste Smartphone mit DAB+

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen