Gionee Elife S5.5: Dünnstes Smartphone der Welt mit 5,5 Millimetern Dicke vorgestellt

Heute hat der chinesische Hersteller Gionee das bisher dünnste Smartphone der Welt präsentiert. Mit einer Dicke von lediglich 5,5 Millimetern weist das 5 Zoll grosse Smartphone sämtliche Konkurrenz-Geräte in die Schranken.

Natürlich möchte Gionee mit dem Elife S5.5 nicht nur mit einer äusserst kompakten Bauweise auftrumpfen, sondern auch von der Hardware mit anderen High-End-Modellen mithalten können. Ausserdem soll die Laufzeit beim Elife S5.5 trotz der sehr dünnen Bauweise eine Laufzeit von einem Tag besitzen, dies wird durch einen 2.300 mAh grossen Akku bewerkstelligt. Weiter mit an Bord ist ein 5 Zoll grosses Super AMOLED-Display aus dem Hause Samsung, welches eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel besitzt und von einem 2,5D-gewölbten Glas geschützt wird. Für ordentlich Power unter der Haube sorgt der neue MediaTek MT6592 Octacore-SoC mit 1,7 GHz. Der Prozessor besteht aus acht ARM Cortex-A7-Kerne, welche einzeln zu- und abgeschaltet werden können. Zur Unterstützung der CPU kommen zwei Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 16 GB Flashspeicher. Der interne Speicher kann ausserdem mit einer microSD-Karte um bis zu 64 GB erweitert werden. Das Gionee Elife S5.5 besitzt auf der Rückseite zudem eine 13 Megapixel-Kamera für Fotos und Videos sowie eine 5-Megapixel-Frontcam für Selfpics und Videotelefonie. Als Betriebssystem kommt das Amigo OS zum Einsatz, welches auf Android basiert.

Um die extrem flache Bauform überhaupt erreichen zu können, verwendet Gionee einen per CNC gefrästen Metallrahmen, welcher so gestaltet ist, dass auf zusätzliche Verstärkungen innerhalb des Smartphones verzichtet werden konnte. Die Abdeckungen bestehen aus sehr dünnem, aber dennoch widerstandsfähigem Glas. Bei der flachen Bauweise versuchte Gionee natürlich auch, die Hardware dementsprechend in der Grösse zu optimieren. Das Mainboard beispielsweise ist gerade mal 0,6 Millimeter dick und der sehr dünne Akku besitzt eine äusserst hohe Energiedichte.

Im März kommt das Smartphone vorerst in China für rund 270 Euro auf den Markt, später sollen mindestens 40 weitere Länder folgen. Jedoch ist noch nicht bekannt, welche Nationen damit gemeint sind. Im Juni soll ausserdem auch eine LTE-Variante folgen, welche wahrscheinlich mit dem 2 Gigahertz schnellen MediaTek MT6595 ausgestattet wird. Dieser verfügt über ein integriertes LTE-Modem und besitzt acht gleichwertige Cortex A7 Kerne.

Quellen: Engadget, GSMArena

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

LG Stylus 2: Das erste Smartphone mit DAB+

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen