GPRS

GPRS steht als Abkürzung für General Packet Radio Service und ist eine Erweiterung des Mobilfunkstandards GSM und wird deshalb auch oft als 2,5G-Netz bezeichnet. GPRS überträgt die Daten in einzelnen Paketen und erreicht eine theoretische Höchstgeschwindigkeit von 171,2 kBit/s, wenn alle acht GSM-Zeitschlitze eines Kanals genutzt werden. In der Praxis werden jedoch nur drei oder vier Zeitschlitze genutzt, sodass eine Geschwindigkeit von rund 54 kBit/s üblich ist. Auch wenn es mit EDGE, UMTS, HSPA oder gar LTE mittlerweile deutlich schnellere Datenübertragungsraten gibt, wird GPRS noch immer von den Netzbetreibern angeboten.

 

Zurück zum Glossar