google_glass

Google Glass – Die erste Datenbrille

Dank dieser neuartigen Revolution soll es möglich sein, die Technologie stets dann parat zu haben, wenn sie gerade benötigt werde und wieder verschwinde, wenn sie nicht mehr gebraucht werde. Bisher musste man dafür immer sein Smartphone zücken, doch Google hat sich etwas Neues einfallen lassen: Google Glass

Doch was ist das genau?

Es handelt sich hierbei um eine Datenbrille, welche das Internet in das Sichtfeld des Trägers einbetten soll („Augmented Reality“). Über eine Linse projiziert ein Lichtstrahl ein Bild auf das Auge, wo der Eindruck eines Bildschirms entsteht.

Das „Project Glass“ soll vielseitig einsetzbar sein. So sollen nicht nur Informationen aller Art aus dem Netz eingeblendet werden, sondern mithilfe von Google Glass und einer integrierten Kamera soll es auch möglich sein, einfach und bequem Fotos zu schießen, Videos aufzunehmen und vieles mehr. Ebenfalls sind Mikrofon und Lautsprecher eingebaut, um so Chats oder Videotelefonie zu ermöglichen. Die Internetverbindung findet per WLAN oder Mobilfunk statt.

 

Zu der Datenbrille stellte Google Fotos von Designstudien und ein Video vor. Der Konzern will – wie Googles Chef-Entwickler Babak Parviz in einem Interview mit IEEE Spektrum mitteilte – die Datenbrille in den kommenden Monaten für 1.500 US-Dollar an Entwickler ausliefern. Laut Entwickler testet Google derzeit eine Touch-Steuerung, Sprachbefehle sowie Handgesten.

Google Glass soll 2014 auf den Markt kommen.

 

Über Nicole Winkler

Nicole ist eine der Mitgründerin von TechnologieJunkies. Heimliche Leseratte und Liebhaberin guter Filme und Serien. Mag Animes, Sushi und ist Fan der Kassel Huskies. Interessiert sich für das Gaming und allerlei technische Spielereien. Ursprünglich a bayrisches Madl, lebt und bloggt nun jedoch im schönen Kassel.

Ebenfalls interessant

dot-smartwatch

Dot präsentiert erste Braille-Smartwatch für blinde Menschen

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen