google-logo

Google plant intelligenten Messenger mit Chatbots

Laut einem Beitrag des Wall Street Journals arbeitet der US-Internetkonzern Google an einem neuen Messenger-Dienst, der WhatsApp und Co. ordentlich einheizen soll. Den Erfolg erhofft sich Google durch die Einbindung künstlicher Intelligenzen, die unter anderem aus Chat-Bots bestehen.

Die heutigen Messenger sind das, was die gute alte SMS früher war. Ein Trend, den vor allem Facebook und der mittlerweile dazugekaufte Messenger-Dienst WhatsApp früh erkannt haben. Zwar besitzt auch Google einen Messenger, doch dieser wird nicht einmal annähernd so oft benutzt, wie die Konkurrenz des blauen Riesen. Glaubt man einem Bericht des üblicherweise gut informierten Wall Street Journals, so scheint Google einen neuen Angriff auf WhatsApp und Co. zu planen. Konkret heißt dies: Google plant den Launch eines neuen Messengers. Dies klingt so, dass Hangouts wohl früher oder später Geschichte sein wird.

Um gegen die übermächtige Konkurrenz mit Nutzerzahlen von mehreren Hundert Millionen auch nur den Hauch einer Chance zu haben, muss jedoch etwas Spezielles her. Dem Bericht zufolge soll es sich dabei um die Verknüpfung des Messengers mit künstlicher Intelligenz handeln. In eurer Freundesliste sollen sich demzufolge nicht nur eure Freunde befinden, sondern auch Chatbots, die von der KI gesteuert werden. Soll heißen: Ihr stellt dem Chatbot direkt im Messenger eine Frage, wobei die künstliche Intelligenz diese umgehend beantwortet. Ähnlich wie ihr das von Google Now bereits kennt, nur dass sich das Ganze halt eben direkt in der Messenger-App abspielt.

Google soll bereits seit rund einem Jahr an dem neuen Messaging-Service arbeiten, womöglich dauert es also nicht mehr allzu lange, bis wir von offizieller Seite mehr darüber erfahren werden.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

titan-aerospace

Project Skybender: Google testet 5G-Internet mit Solardrohnen

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen