gopro-hero4-session

GoPro Hero4 Session: Kleinste und leichteste GoPro vorgestellt

Der Marktführer von Action-Kameras GoPro hat mit der Hero4 Session die bisher kleinste und leichteste GoPro-Kamera vorgestellt. Der Würfel, welcher gerade mal eine Kantenlänge von knapp 4 cm besitzt, ist zudem bis zu einer Wassertiefe von 10 Metern wasserdicht.

Obwohl immer mehr Unternehmen in den Markt der Action-Kameras einsteigen, gehört GoPro zur absoluten Nummer eins. Mit der GoPro Hero4 Session baut der Hersteller sein Portfolio weiter aus. Die neue Action-Kamera ist um ganze 50 Prozent kleiner und 40 Prozent leichter als die GoPro Hero4. Das Gehäuse der Kamera ist außerdem sehr robust gegen äußere Einflüsse und dazu noch wasserdicht bis zu einer Tiefe von 10 Metern. Leider sind durch das geschrumpfte Gehäuse Funktionen wie 4K-Aufnahmen sowie Hispeed-Modi zum Opfer gefallen. H.265-kodierte Videos lassen sich demzufolge mit einer maximalen Auflösung von 1.920 x 1.440 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen – bei 1.920 x 1.080 Pixeln sind es 60 Bilder/s und bei 720p gar 100 Bilder/s. Fotos lassen sich entweder mit 5 Megapixel (2.720 x 2.040) oder 8 Megapixel (3.264 x 2.448) schießen. Zu den weiteren Features im Foto-Bereich zählt unter anderem ein Burst-Modus, womit bis zu 10 Bilder pro Sekunde möglich sind sowie ein Zeitraffer (ein Bild pro 0,5 bis 60 Sekunden).Die Hero4 Session besitzt zusätzlich ein duales Mikrofonsystem – externe Mikrofone lassen sich allerdings nicht anschließen.

Ferner sind in der kompakten Action-Kamera auch die Funktionen vorhanden, die wir bereits von der Hero4 Black und Silver kennen: SuperView, Protune sowie Auto Low Light. Dank WiFi und Bluetooth lässt sich die GoPro Hero4 Session per App mit einem Smartphone koppeln. Über die Applikation werden dann auch die ganzen Einstellungen vorgenommen, an der Kamera selbst wird lediglich die Aufnahme gestartet. Die Laufzeit der Action-Cam liegt dank des eingebauten Lithium-Ionen-Akkus (3,8 V, 3,23 Wh) zwischen 1,5 bis 2 Stunden – abhängig vom Aufnahmemodus sowie der WLAN-Bluetooth-Nutzung.

gopro-hero4-session-uebersicht

Der Preis der Hero4 Session in der Standard- und Surf-Ausführung liegt bei 430 Euro bzw. 389 CHF – der Marktstart soll am 12. Juli 2015 erfolgen. Im Lieferumfang sind neben der GoPro Hero4 Session auch eine Kugelgelenkbefestigung, diverse Schnallen sowie zwei Rahmen enthalten.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

tech-tats

Tech Tats: Tattoos messen künftig verschiedene Körperfunktionen

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen