GTA: San Andreas für iOS, Android und Windows Phone angekündigt

Aufgepasst GTA-Fans! Rockstar Games kündigte die Portierung von Grand Theft Auto: San Andreas für Smartphones und Tablets an. Neben grafischen Verbesserungen wurde beim knapp zehn Jahre alten Spiel auch die Steuerung überarbeitet.



Während GTA 5 immer noch fleissig über den Ladentisch wandert und einen nach dem anderen Rekord bricht, hat Rockstar Games nun das nächste Spiel angekündigt. Es handelt sich dabei nicht um einen neuen Titel, sondern um das vor rund zehn Jahren für die PlayStation 2 herausgebrachte GTA: San Andreas. Dieses wurde so verändert, dass es auf „ausgewählten iOS-, Android-, Amazon-Kindle- und Windows-Phone-Plattformen“ laufen wird. Welche Geräte als „ausgewählte Plattformen“ gemeint sind, soll anscheinend in den nächsten Wochen bekannt gegeben werden.

Die Grafik wurde zudem laut Rockstar Games gegenüber dem Originalspiel aufgepeppt. Die Schatten wurden dynamisch und detailreicher, die Sichtweite erhöht und eine reichhaltigere Farbpalette ziert die Städte Los Santos, San Fierro und Las Venturas. Ausserdem wurden auch die Charakter- sowie Fahrzeug-Modelle verbessert, womit diese Version von San Andreas die bestaussehendste werden wird. Um das Remake des Game-Klassiker auf Geräten mit Touchscreens spielbar zu machen, musste zusätzlich eine Touch-Bedienung her. Diese bietet kontextsensitive Steuerungsoptionen, was so viel heisst, dass die virtuellen Tasten nur dann angezeigt werden, wenn man sie auch wirklich braucht. Dazu gibt es drei Steuerungsvorlagen zum Bewegen und Fahren sowie ein überarbeitetes Checkpoint-System, um den Spielfortschritt zu erleichtern. Des Weiteren wird der Titel auch Controller für Smartphones und Tablets einschliesslich der „Made for iOS“-Gamepads unterstützen.

Nähere Infos zum Release, Preis und den unterstützten Geräten werden bald von Rockstar Games bekannt gegeben.

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

WhatsApp: Update bringt die Textformatierungen fett, kursiv und durchgestrichen

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen