guild_wars_2

Guild Wars 2 – Neue Skills, Legendarys und Belohnungen erwarten uns noch 2013

Die Spieler von Guild Wars 2 dürfen sich noch auf einige Neuerungen dieses Jahr freuen. Denn noch vor dem Jahreswechsel sollen neue Fertigkeiten und Eigenschaften, Belohnungen und legendäre Ausrüstung zu uns ins Spiel finden. Ausserdem wird auch am Wert für magisches Gespür so einiges verändert.



Kürzlich ist ein neuer Blog-Post auf der offiziellen Seite von Guild Wars 2 erschienen, bei dem es um neue Inhalte geht, die noch in diesem Jahr auf den Liveservern erscheinen sollen. An diesen Lebendige-Welt-Updates dürfen wir uns im zwei Wochen-Takt erfreuen, denn erst Anfang des Monats wurde von ArenaNet ein deutlich erhöhter Update-Turnus angekündigt.

Neuartige Fertigkeiten und Eigenschaften

Dem Spiel werden im Laufe des Jahres immer wieder neue freischaltbare Fähigkeiten für alle Klassen hinzugefügt, um die Charaktere und Builds zu erweitern. Zusätzlich werden auch weitere Möglichkeiten für das Verdienen von Fertigkeitspunkten eingebaut. Laut Arenanet soll das Balancing dadurch aber keineswegs darunter leiden, denn die neuen Fertigkeiten und Eigenschaften wirken ergänzend zu den bestehenden.

Belohnungen

Auch bei den Belohnungen dürfen wir uns nochmals auf diverse Neuerungen freuen, nachdem bereits in der ersten Hälfte dieses Jahres die täglichen und monatlichen Erfolge, das Belohnungssystem für Account-Erfolge und auch das Gildenmissionen-Erfolgssystem ein grosses Update erhalten haben.

Belohnungen für erledigte Champions

Zukünftig werfen die Champions garantiert eine Belohnungstruhe ab, sofern die Spieler die dafür nötige Berechtigung haben. In den Truhen werden Gegenstände wie Handwerksmaterial, Fertigkeitspunkte, einzigartige Skins, Magnetsteine sowie die bisher bekannten Items zu finden sein.

Belohnungen für den Verlies-Abschluss

Auch die Belohnungen für das Abschliessen von Verliesen werden ausgebaut, so soll der Spieler zukünftig für jeden Verliespfad, den er pro Tag abschliesst, einen Goldbonus erhalten. Die Münzen werden zukünftig aber von den Bossen entfernt und durch die oben erwähnte Belohnungstruhen ersetzt.

Handwerksmaterial-Belohnung

Uns erwartet zudem ein ganzer Satz an neuen accountabhängigen Handwerksmaterialien, die ins Spiel eingefügt werden. Um an diese Utensilien allerdings zu gelangen, muss man einmal pro Tag gewisse Inhalte an einem einzigartigen Ort innerhalb einer Gameplay-Kategorie von Guild Wars 2 abschliessen. Zu diesen Inhalten können beispielsweise die Eroberung von Lagern, Türmen und Festen oder auch das Abschliessen von Verliesen, Sprung-Rätseln und Gildenmissionen gehören. Auf jeden Fall eine vielfältige Angelegenheit, um an die garantiert täglichen Handwerksmaterial-Belohnungen zu gelangen.

Magisches Gespür neu accountgebunden

Wurde man bisher noch dazu gezwungen bei der Wahl der Ausrüstung, sich für bessere statistische Werte oder einen Drop-Bonus zu entscheiden, so wird das magische Gespür nun vollständig aus den Gegenstandswerten entfernt. Neu lässt sich das magische Gespür mithilfe des Belohnungssystems für Account-Erfolge und durch diverse im Spiel verfügbaren Verbrauchsgegenständen erhöhen. ArenaNet wird dazu in naher Zukunft noch Stellung nehmen und das System genauer erklären.

Handwerksberufe erreichen die 500er-Marke

Die bisherige Höchstmarke bei den handwerklichen Berufen in GW2 lag bei Stufe 400, diese soll in diesem Jahr noch auf Level 500 angehoben werden. Handwerker, welche die 500 Punkte erreicht haben, können aufgestiegene Waffen und Rüstungen herstellen. Zudem steht eine neue Kategorie an Materialien zur Verfügung, welche durch das Kombinieren von Materialien geringerer Kategorien erschlossen wird. Allerdings gibt es hierbei eine zeitliche Beschränkung, sodass jeder Gegenstand dieser höchsten Kategorie nur einmal pro Tag angefertigt werden kann.

Legendarys und deren Precursor

Von einem ganz „besonderen Weg“ ist die Rede, wenn es um die Herstellung des Precursor, sprich den Rohling für die legendären Gegenstände geht. Im Laufe dieses Jahres werden ausserdem neue legendäre Waffen und neuartige legendäre Ausrüstung den Weg zu uns finden. Um den Precursor herzustellen, werden laut Entwickler grosse Mengen an neuen Handwerksmaterialien, Stufe 500 beim Handwerksberuf, sowie höchstwahrscheinlich eine Kombination weiterer durch Abschliessen spezifischer Inhalte im Spiel erworbener Gegenstände von Nöten sein. Eine Verbesserung der Funktionsweise legendärer Ausrüstung wurde ebenfalls angekündigt, sodass sich die Möglichkeit ergibt, Werte auf eine beliebige Kombination einzustellen, um Transmutationen zu umgehen.

Einige Änderungen auch im PvP-Bereich

Im Laufe dieses Jahres gab es mit den selbst erstellten Arenen, bewerteten Kämpfen, Bestenlisten und dem Zuschauermodus bereits einige Änderungen im PVP-Bereich. Das Hauptaugenmerk wird hauptsächlich darauf fixiert, das Belohnungssystem im PvP zu optimieren und möglichst lohnend zu gestalten. Aber auch dieser Bereich steht derzeit noch in Entwicklung, sodass uns das PvP-Team von ArenaNet in Kenntnis setzen wird, sobald das System ausgereifter ist.

Quelle: guildwars2.com

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

quake-champions

Quake Champions: Fortsetzung des Arena-Shooters und Overwatch-Konkurrenz?

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen