hendo-hoverboard

Hendo Hoverboard: Das weltweit erste schwebende Skateboard

Mit einem Skateboard schwerelos über den Boden gleiten – klingt nach Science-Fiction, doch mit einem Hoverboard könnte dieser Traum wahr werden. Den US-Entwicklern von Hendo Hover ist es tatsächlich gelungen ein solches Hoverboard zu entwickeln. Auf Kickstarter haben die Jungs nun eine Kampagne gestartet, um Geld für das Projekt zu sammeln – das Ziel wurde bereits jetzt innerhalb von kürzester Zeit erreicht.

Wer kennt ihn nicht, den Kultfilm „Zurück in die Zukunft II“, in dem Michael J. Fox das legendäre Hoverboard als sein Fortbewegungsmittel nutzt? Einem Team aus Ingenieuren in den USA ist es nun tatsächlich gelungen, ein solches Hoverboard zu entwickeln. Es ist richtig interessant zu sehen, wie die einstige filmische Fiktion immer mehr von der Realität eingeholt wird.

Um überhaupt funktionieren zu können, befinden sich unterhalb des Bretts vier Magnetfelder, womit das Board zwischen zwei und drei Zentimeter über dem Boden schweben kann. Einzige Voraussetzung dafür ist allerdings, dass der Untergrund aus Metall besteht, jedoch nicht eisenhaltig ist. Kendo nutzt hierbei die altbekannte Technik zweier sich abstossenden Magneten. Mit dem Hendo Hoverboard über Strassen zu gleiten ist daher leider noch nicht möglich. Doch das Unternehmen denkt darüber nach, in naher Zukunft sogenannte Hover-Parks zu bauen, dessen Boden bei der gesamten Fläche und die Halfpipes aus einem Hoverboard-kompatiblen Material bestehen. Der aktuelle Prototyp ist in der Lage ein Gewicht von bis zu 150 Kilogramm zu tragen, spätere Modelle sollen gar für ein Gewicht von bis zu 200 Kilogramm ausgelegt sein.

hendo-hoverboard-specs

Noch bis zum 15. Dezember 2014 läuft die Schwarmfinanzierung des weltweit ersten Hoverboards auf Kickstarter. Das angepeilte Finanzierungsziel von 250.000 US-Dollar wurde mit über 365.000 US-Dollar bei weitem überschritten. Wer ein eigenes Hoverboard besitzen möchte, muss ziemlich tief in die Tasche greifen – ein Vorserienmodell kostet stolze 10.000 US-Dollar, was umgerechnet etwa 8.000 Euro entspricht. Die Auslieferung der ersten Boards soll am 21. Oktober 2015 erfolgen.

hendo-hoverboard_02

Quelle: Kickstarter

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

tech-tats

Tech Tats: Tattoos messen künftig verschiedene Körperfunktionen

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen