play-store-apps

Hilfreiche Apps für Shopping, Wohnungssuche und mehr

Die moderne Technologie, allen voran Smartphones, hat unser Leben in vielen Bereichen verändert und verbessert. Auch unser Shoppingverhalten wird davon beeinflusst. Viele Unternehmen haben eigene Apps, um Ihre Kunden besser über das vorhandene Angebot zu informieren und das Einkaufen im Internet zu erleichtern. Wir stellen euch einige nützliche Apps vor, die bei eurer „Einkaufstour“ nicht fehlen sollten.

Lebensmittel

Trotz Online-Shopping begeben wir uns noch immer mindestens einmal wöchentlich in den Supermarkt gleich um die Ecke. Smartphones wurden aber auch dort für manch einen zum nützlichen Helfer, gibt es doch eine Menge Apps, die uns verschiedene Informationen über die Produkte liefern. Zu meinen Favoriten unter Android gehört da eindeutig die barcoo-App, welche nicht nur einen QR-Reader, sondern auch einen Barcode-Scanner beinhaltet. Mittels Kamera (die als „Scanner“ dient) könnt ihr den gewünschten Strichcode in sekundenschnelle einscannen.

Anschliessend erhaltet ihr farblich gekennzeichnete Informationen über die Inhaltsstoffe (Ampel-System), Nutzer-Bewertungen und -Kommentare sowie einen allfälligen Preisvergleich von Geschäften in eurer Umgebung. Barcoo bietet euch ferner auch die Möglichkeit, eure eingescannten Produkte mit anderen zu vergleichen, um so mögliche Unterschiede leichter festzustellen. Für die Anwendung gibt es ausserdem auch einen iOS-Ableger, sodass auch iPhone-Nutzer nicht zu kurz kommen.

Mode

Fast alle großen Modeanbieter wie Mango, H&M oder auch Online-Shops wie Zalando bieten ihren Kunden neben der üblichen Webpräsenz auch eine Smartphone-App zur besseren Darstellung und leichteren Bedienung. Neben einer Produkt-Suche bieten die meisten Apps mittlerweile auch einen Warenkorb, mithilfe dessen ihr eure gewünschten Produkte direkt über die App kaufen könnt. Meine Lieblings-App ist hier eindeutig die von Zalando, über die wir übrigens vor nicht allzu langer Zeit einen Testbericht geschrieben haben.

Die Anwendung des Online-Shop-Giganten Zalando bietet alles, was das Shopping-Herz begehrt. Die Gestaltung ist sehr übersichtlich und man findet in den drei Rubriken sowie den dazugehörigen Unterkategorien schnell das, was man sucht. Als kleines Feature bietet die App auch einen Styleshaker, mit dem ihr per Zufall ein komplettes Outfit zusammenstellen lassen könnt. In naher Zukunft soll gar eine Bildsuchfunktion hinzugefügt werden. Hierzu lichtet ihr euer gewünschtes Kleidungsstück mit der Handy-Kamera ab und Zalando sucht euch mittels eines speziellen Such-Algorithmus ähnliche Produkte heraus.

Immobilien

Wer den Hunger erst mal gestillt und sich modisch eingekleidet hat, dem fehlt nun eigentlich nur noch das passende Haus oder die passende Wohnung. Die beliebte Plattform Immowelt.de gehört hierbei eindeutig zu den Top-Adressen, wenn es um die Wohnungssuche geht. Mit den von Immowelt verfügbaren Apps könnt ihr bequem von unterwegs in der Bahn oder dem Bus auf die Immobiliensuche in der Nähe oder einem anderen beliebigen Ort auf die Suche gehen.

Mit Hilfe von Merkzetteln und Suchaufträgen behaltet ihr dabei stets den Überblick in der grossen Masse an Wohnungen und Häusern. In einer speziell für Gewerbeimmobilien zugeschnittenen App findet ihr zudem das passende Bürogebäude für eure Firma oder die passenden Räumlichkeiten für euren Kleinbetrieb. Es liegt nun nur noch an euch, ob ihr eine Wohnung findet. 😉

Fahrzeuge

Auch die Mobilität muss natürlich gewährleistet sein und da darf ein neues Auto oder Motorrad natürlich ebenfalls nicht fehlen. Für die meisten unter euch dürfte hier autoscout24.de die erste Anlaufstelle sein. Auch diesem Anbieter ist die Popularität der Smartphones nicht entgangen und so stehen Apps für iOS, Android und Windows Phone zur Verfügung.

Was bei Autoscout24 jedoch fehlt sind Informationen über die Qualität und Sicherheit des Wunschfahrzeugs. Diese Funktion bieten unter anderem die Gebrauchtwagenreport-App der DEKRA, in der sich spezifische Mängelprofile zu jeweils drei Laufleistungsbereichen anzeigen lassen. Einziger Mangel hierbei ist, dass trotz 15 Millionen geprüfter Fahrzeugen aus neun Fahrzeugklassen, das eine oder andere Auto leider fehlt. Da die App kostenlos ist, lohnt es sich dennoch einen Blick darauf zu werfen.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

whatsapp-textformatierung

WhatsApp: Update bringt die Textformatierungen fett, kursiv und durchgestrichen

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen