hilton-hotel-app

Hilton Hotels will ab 2015 Zimmerschlüssel durch Smartphones und Tablets ersetzen

Die Hotelkette Hilton plant ab 2015 den Austausch von Zimmerschlössern gegen sogenannte Smartlocks. Als Schlüssel sollen dann Smartphones dienen, über die zu einem späteren Zeitpunkt auch der Check-In, Check-Out sowie die Zimmerwahl laufen soll.

Hilton Hotels rüstet auf: Die seit 1919 bestehende Hotelkette will laut einem Bericht des Wall Street Journals rund 550 Millionen US-Dollar in die Aufrüstung seiner weltweit rund 4.200 Hotels investieren. Statt einem Zimmerschlüssel erhalten Gäste in Zukunft einen Code auf ihr Smartphone, mit dem sich die Zimmertür in der Zeit öffnen lässt, in der das Zimmer gebucht sei. Dabei geht es um insgesamt über 650.000 Zimmer, welche bis Ende 2016 umgerüstet werden sollen. Das Türschloss lässt sich dann per Bluetooth über die Hilton-App ansteuern.

Der Hotelkonzern teilte zudem mit, dass Gäste das Ein- und Aus-Checken sowie die Auswahl der Zimmer über digitalisierte Raumpläne bald auch über ihr Mobiltelefon erledigen können. Nicht nur Hilton Hotels, sondern auch die Konkurrenz arbeitet dem Bericht zufolge an einer ähnlichen Funktion. So will etwa die Marriott-Kette bis Ende des Jahres 4.000 Hotels mit der Check-In/-Out-Funktion per Mobiltelefon ausstatten.

Für die Kunden dürfte dieser Entscheid sicherlich ein echter Mehrwert sein, denn gerade nach einem langen Flug möchte man nur ungerne noch lange auf seinen Zimmerschlüssel warten. Jedoch sollte man dies auch aus einer anderen Sichtweise betrachten, denn durch die zunehmende Automatisierung und Vereinfachung dürfte auch der eine oder andere Arbeitsplatz bei der Hotelkette schwinden. Wie allerdings mit Gästen umgegangen wird, die kein Smartphone besitzen ist noch unklar. Möglich ist jedoch, dass es für diese weiterhin Schlüsselkarten geben wird.

Via: 9to5Mac

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

iphone-se

iPhone SE: Alle Infos zur Neuauflage des iPhone 5s

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen