HTC One M9: Offizielle Bilder, technische Daten und Preis geleakt

Da ist es also, das HTC One M9 in seiner vollen Pracht – geleakt vom deutschen Online-Shop Cyberport. Sowohl sämtliche Spezifikationen als auch ein Preis und ein Erscheinungsdatum sind bekannt – oben drauf gibt es noch eine Reihe gerenderter Bilder, die das finale Design zeigen sollen.

Man kann in diesem Jahr zwar von einer Verringerung der Leakdichte im Bezug auf das neue HTC One sprechen, trotzdem sind auch diesmal alle Daten noch vor der eigentlichen Präsentation bekannt geworden. Der Übeltäter in diesem Fall ist der deutsche Online-Shop Cyberport, der uns (wohl ausversehen) sämtliche Details über das HTC One M9 preisgibt. Mit dabei sind auch offizielle Pressebilder, dessen Echtheit laut Mobilegeeks der Wahrheit entsprechen soll. Trifft dies wirklich zu, dann frage ich mich wohl oder übel berechtigterweise, was die HTC-Designabteilung das ganze Jahr über getan hat. Der Foto-Vergleich zeigt: Die Kamera auf der Rückseite ist optisch gesehen die größte Neuerung beim viel umworbenen Gerät. Auf der Frontseite scheint es so, dass dort weiterhin der ungeliebte schwarze HTC-Balken sein Dasein verteidigt. Und sonst? So gut wie keine weiteren sichtbaren Änderungen – Hoffnungen auf ein neues Design werden hierbei also nicht erfüllt. Schlecht reden will ich das Design aber keinesfalls, das gefällt mir nach wie vor sehr gut – obwohl mir die charakteristisch runde Kamera auf der Rückseite fehlt.

Vergleich zwischen HTC One M8 und HTC One M9

Das HTC One M9 soll unter dem Slogan „Du hast nur ein Leben. Zeig Deinen Style. #onelife“ vermarktet werden. Als stylish zu bezeichnen ließe sich sicherlich die 20-Megapixel-Kamera auf der Rückseite, die mit einem Autofokus, BSI-Sensor sowie einem Dual-LED-Blitz ausgestattet ist. Auf der Frontseite wiederum kommt eine 4-Megapixel starke UltraPixel-Kamera zum Einsatz. Beim 5 Zoll großen Display scheint alles beim Alten geblieben zu sein, sodass uns weiterhin eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln zur Verfügung steht – völlig ausreichend.

Für mächtig Dampf unter der Haube sorgt der Octa-Core-Prozessor Snapdragon 810 von Qualcomm, dessen Taktfrequenz mit 2,0 GHz angegeben wird. Der SoC erhält zudem Unterstützung durch 3 GByte RAM und 32 GByte internem Speicher, der sich per microSD-Karte um bis zu 128 GByte erweitern lässt. Der Akku wurde im Vergleich zum Vorgänger noch einmal etwas größer und misst neu 2.900 mAh. Das Gewicht des Smartphones von 157,5 Gramm konnte leicht verringert werden, die Dicke von 9,61 Millimetern hingegen hat leicht zugelegt – dies fällt bei der verwendeten Formsprache allerdings kaum auf.

Ferner stehen auch die altbekannten frontseitigen BoomSound Stereo-Lautsprecher wieder bereit. Gigabit-WLAN, Bluetooth 4.1, NFC sowie LTE (bis 300 MBit/s) runden das Gesamtpaket ab. Natürlich gehört auch GPS sowie sämtliche Sensoren zur Ausstattung dazu – Überraschungen gibt es so weit keine zu verzeichnen. Als Betriebssystem wird Android 5.0 Lollipop zusammen mit HTCs Sense UI 7.0 zum Einsatz kommen.

Am 1. März 2015 wird HTC das One M9 in Barcelona offiziell präsentieren – ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass wir dennoch auf irgendeine Art und Weise überrascht werden – sei es ein Design, welches nicht dem hier Gezeigten entspricht. Das Gerät ist in den Farben „Gun-Metal Grey“ sowie „Gold on Silver“ verfügbar. Der Verkaufsstart soll übrigens laut Leak am 9. April 2015 in Deutschland beginnen – der Preis beläuft sich dabei auf 749 Euro.

Quellen: Mobilegeeks, Evleaks

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

LG Stylus 2: Das erste Smartphone mit DAB+

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen