HTC One Max: Die One-Reihe ist komplett

Nun ging es doch um einiges schneller, als man vorerst vermutet hatte. Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC hat heute das One Max offiziell vorgestellt. Grosse Überraschungen gab es allerdings keine, da durch diverse Leaks zuvor bereits verschiedene Details ans Licht geführt wurden.



Vorgesehen war die Präsentierung eigentlich für morgen respektive übermorgen, nun hat HTC seine One-Familie allerdings bereits heute schon komplettiert. Neben grossen Ähnlichkeiten zum HTC One, gilt der biometrische Authentifizierungssensor wohl als Highlight dieses Phablets. Nun besitzt also auch ein Android-Handy einen solchen Fingerabdruck-Sensor, nachdem letzten Monat das Konkurrenz-Modell von Apple, das iPhone 5s, mit dieser Innovation auf den Markt kam. Anders als beim iPhone 5s liegt dieser Sensor allerdings auf der Rückseite unterhalb der Kamera. Mit dem Fingerprint-Sensor lässt sich das Gerät nicht nur Sperren oder Entsperren, sondern Nutzer können auch bis zu drei verschiedene Funktionen mit den Fingerabdrücken verknüpfen. Beispielsweise kann über den Zeigefinger der Kalender und über den Mittelfinger die Kamera gestartet werden. Das HTC One Max wird die Klangoptimierungssoftware Beats Audio übrigens nicht mehr besitzen, da beide Unternehmen die Partnerschaft kürzlich beendet haben – hoffen wir, dass dies nicht allzu sehr Auswirkungen auf die Klangqualität haben wird.

 

htc-one-max-front-back

 

HTC Sense 5.5 und Dual-Kamera-Funktion

Das One Max, welches ebenfalls im Aluminiumgewand auftaucht, wird neben Android 4.3 Jelly Bean auch mit der aktuellsten Version der erweiterten Benutzeroberfläche von HTC Sense 5.5 ausgestattet. Diese bietet unter anderem die Integration von Instagram sowie Google+ in den Nachrichtenticker BlinkFeed. Zudem können bis zu 120 Artikel für den Offline-Modus heruntergeladen werden und die UI ermöglicht, dass das HTC Blinkfeed komplett deaktiviert werden kann.

Beim Kameramodell gab es keine Änderungen. Die Ultra-Pixel-Kamera besitzt weiterhin eine Auflösung von 4 Megapixel mit f/2.0 Blende und HTC Zoe. Hinzugekommen ist die Dual-Kamera-Funktion, welche die gleichzeitige Aufnahme von Vor- und Rückkamera ermöglicht. Dazu wurde auch das Video-Highlights-Feature durch erweiterte Bearbeitungsfunktionen aufgebessert.

In der unten liegenden Tabelle seht ihr die gesamte HTC-One-Familie im Vergleich mit den wichtigsten technischen Daten im Überblick:

Typ:HTC One MiniHTC OneHTC One Max
Displaygrösse:4,3 Zoll (Format 16:9)4,7 Zoll (Format 16:9)5,9 Zoll (Format 16:9)
Bildschirmauflösung:1.280 x 720 (341 ppi)1.920 x 1.080 (468 ppi)1.920 x 1.080 (373 ppi)
Speicherplatz:16 GB (nicht erweiterbar)32 und 64 GB (nicht erweiterbar)16 GB (erweiterbar)
RAM:1 GB2 GB2 GB
Prozessor:Qualcomm Snapdragon 400Qualcomm Snapdragon 600Qualcomm Snapdragon 600
Taktfrequenz:2 x 1,4 GHz4 x 1,7 GHz4 x 1,7 GHz
Masse:132 x 63 x 9,25 Millimeter137,4 x 68,2 x 9,3 Millimeter164 x 83 x 10 Millimeter
Gewicht:128 Gramm143 Gramm217 Gramm
Kamera (hinten):4 Megapixel4 Megapixel4 Megapixel
Kamera (vorne):1,6 Megapixel2,1 Megapixel2,1 Megapixel
Videoaufnahme:1080p-HD-Video (Rück)
720p-HD-Video (Front)
1080p-HD-Video (Rück)
1080p-HD-Video (Front)
1080p-HD-Video (Rück)
1080p-HD-Video (Front)
Blitz:Vorhanden (LED)Vorhanden (LED)Vorhanden (LED)
Akku:1.800 mAh2.300 mAh3.300 mAh
Datenübertragung:UMTS/HSUPA, HSDPA+ bis 42 Mbps, WLAN, GSM/EDGE, Bluetooth 4.0, LTE, Micro-USB, MHL, GPSUMTS/HSUPA, HSDPA+ bis 42 Mbps, WLAN, GSM/EDGE, Bluetooth 4.0, NFC, LTE, Micro-USB, MHL, GPSUMTS/HSUPA, HSDPA+ bis 42 Mbps, WLAN, GSM/EDGE, Bluetooth 4.0, NFC, LTE, Micro-USB 2.0, HDMI, MHL, GPS
Betriebssystem:AndroidAndroidAndroid
UVP (bei Erscheinungsdatum):449 € (16 GB)679€ (32 GB)
k.A. (64 GB)
699€

Erscheinungstermin & Preis

Stolze 699 Euro wird das Gerät von HTC in der Farbe Glacial-Silver kosten. Das Erscheinungsdatum wurde für die zweite Oktoberhälfte angesetzt. Wann genau es in Deutschland, Österreich und der Schweiz in den Handel kommen wird, ist noch unklar, dürfte aber auch im oben genannten Bereich liegen.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

LG Stylus 2: Das erste Smartphone mit DAB+

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen