huawei-honor-7

Huawei Honor 7: Günstiges Flaggschiff offiziell vorgestellt

Huawei hat mit dem Honor 7 sein neues Flaggschiff vorgestellt, das unter anderem durch sein Aluminiumgehäuse, dem hauseigenen Kirin 935-Prozessor sowie einer 20 Megapixel Kamera punkten will. Das Smartphone bekommt ihr für lediglich 300 Euro – auch in Deutschland.

Der chinesische Hersteller Huawei bringt seine optisch gut aussehenden und vor allem hochwertigen Smartphones ja mittlerweile seit einiger Zeit auf den Markt in Deutschland. Mit dem Huawei Honor 7 hat das Unternehmen nun ein weiteres Smartphone aus der Honor-Reihe vorgestellt, das den Weg wohl ebenfalls nach Europa finden wird. Das auf Android 5.0 basierende Gerät bietet ein 5,2 Zoll großes IPS-Display, das über eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln (423 ppi) verfügt. Beim Prozessor greift Huawei auf den hauseigenen 64-Bit-fähigen Kirin 935-SoC zurück, von dem vier Kerne mit 2,2 GHz und vier Weitere mit 1,5 GHz takten. Zur Unterstützung dienen 3 GByte RAM und wahlweise 16 oder 64 GByte interner Speicher.

Ein weiteres Highlight finden wir bei der Kamera, deren IMX230-Sensor von Sony stammt und mit 20,7 Megapixel auflöst. Zusätzlich bietet die Kamera eine f/2.0-Blende, Phase-Detection-Autofokus, einen optischen Bildstabilisator der innerhalb von 100 Millisekunden scharf stellt sowie einen Dual-LED-Blitz. Direkt unter der Rückkamera befindet sich zudem ein Fingerabdrucksensor, der lediglich mit einem Finger berührt werden muss, um das Telefon zu entsperren. Die Front-Cam bietet eine Auflösung von beachtlichen 8 Megapixeln sowie eine f/2.4-Blende. Der fest verbaute Akku ist 3.100 mAh groß und soll sich laut Hersteller-Angaben innerhalb von einer Stunde und 25 Minuten komplett aufladen lassen. Dank Quick-Charge ist die Ladestandsanzeige gar nach 30 Minuten bereits auf 50 Prozent.

Auch in Sachen Konnektivität muss sich das Huawei Honor 7 nicht vor der Konkurrenz verstecken. So bietet das Smartphone neben Gigabit-WLAN, Bluetooth 4.1 und GPS auch LTE sowie NFC. Ferner verfügt das Gerät über einen microSD-Kartenslot, der entweder zur Speichererweiterung oder aber auch für eine zweite SIM-Karte benutzt werden kann. Als Betriebssystem kommt das hauseigene EmotionUI in der Version 3.1 zum Einsatz, das wie oben bereits erwähnt, auf Android 5.0 Lollipop basiert.

Leider fehlen aktuell nur noch die Preise für Deutschland. In China liegen die Preise für die verschiedenen Modelle umgerechnet zwischen 289 und 361 Euro. Bleibt nur zu hoffen, dass die Preise in Europa in etwa ähnlich sein werden und Huawei sich mit dem Launch auf europäischen Märkten nicht zu lange Zeit lässt.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

lg-stylus-2-dab

LG Stylus 2: Das erste Smartphone mit DAB+

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen