IFA 2013: Weltweit dünnste Tastatur vorgestellt

Der Hersteller CSR hat auf der derzeit laufenden IFA in Berlin die bisher weltweit dünnste Tastatur vorgestellt. Obwohl sie weniger als 0,5 Millimeter dick ist, befinden sich darauf alle gewohnten Tastaturfelder und gar noch mehr.

Leute, die das „Tastengefühl“ bevorzugen, werden sich mit dieser Art von Tastatur wohl kaum anfreunden können. Denn durch ihre Dicke von nur 0,49 Millimetern merkt man den Unterschied zwischen Tischplatte und Tastatur kaum. Neben allen gängigen Tasten befindet sich auf dem „Hauch einer Tastatur“ zusätzlich noch ein Trackpad, der den Einsatz einer Maus überflüssig macht. Mit einem speziellen Stift lässt sich darauf schreiben, wobei die gesamten Inhalte über Bluetooth Smart (spezifischer Bluetoothh-Standard, der weniger Strom als Bluetooth 4.0 benötigt) an den Computer übermittelt werden. Neben Windows soll die Tastatur auch iOS und Android unterstützen.

Doch wie funktioniert das Ganze, auf einem „Gerät“ das nur wenig dicker ist als ein Blatt Papier? Mithilfe des Catalytik-Inkjet-Verfahren werden Strom leitende Partikel mit einer Trägerlösung versetzt und auf das Medium aufgedruckt. So was Ähnliches also wie Tinte beim normalen Drucker, nur leitend.

 

Bei der dünnsten Tastatur der Welt handelt es sich derzeit aber nur um einen Prototypen. Das finale Produkt soll erst in einem Jahr fertiggestellt sein, wobei man mit einem Preis je nach Grösse zwischen 45 und 55 Euro rechnen muss. Allerdings will CSR das Produkt nicht selber vermarkten, da es sich um ein OEM-Produkt handelt, auf das andere Firmen aufbauen sollen. Gut vorstellen könnte ihr mir eine solche Tastatur für Tablets: zum Einen als Tastatur selbst und zum anderen zusätzlich als Cover.

Bildquelle: CSR

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Raspberry Pi 3 kommt mit WLAN und Bluetooth

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen