apple-imessage-online-tool

iMessage: Apple bietet Web-Tool zur nachträglichen Deaktivierung an

Der Umstieg von iPhone-Nutzern auf ein Android-Gerät soll durch ein neues Web-Tool deutlich leichter fallen als bisher. Mit dem neuen Werkzeug könnt ihr eure eigene Handynummer für iMessage deaktivieren lassen, sodass iOS-Nutzer euch nicht vergeblich Nachrichten über iMessage verschicken.

Der hauseigene Messengerdienst von Apple namens iMessage hat sehr grosse Ähnlichkeiten mit WhatsApp, bietet jedoch zusätzlich die Möglichkeit, innerhalb der App auch SMS senden und empfangen zu können. Besitzt der Empfänger eurer Nachricht ebenfalls ein iOS-Gerät, so wird statt einer SMS automatisch eine iMessage versendet, sofern der Empfänger diesen Dienst ebenfalls aktiviert hat. Genau an diesem Punkt kommt es aber zu Problemen, wenn euer Gegenüber das iDevice mittlerweile verkauft hat und beispielsweise auf Android oder Windows Phone umgestiegen ist. In diesem Fall kann es sein, dass die Nachricht nicht ankommt, da diese weiterhin als iMessage versendet wird.

Der Dienst lässt sich zwar auf dem iPhone direkt deaktivieren (Einstellungen > Nachrichten > iMessage), doch geht dies beim Kauf eines neuen Smartphones schnell vergessen. Wollte man bisher im Nachhinein den iMessage-Dienst deaktivieren, war dies nur über den Support von Apple möglich, was mit grossen Umständen verbunden ist. Apple sieht dies genauso und hat nun ein Web-Tool online gestellt, mit dem man sich leicht vom iMessage-Dienst deregistrieren kann. Dazu müsst ihr lediglich eure Nummer eingeben und auf den Code warten, den Apple euch per SMS zuschicken wird. Sobald ihr den Code eingegeben und die Aktion bestätigt habt, wird euer iMessage-Account von der Nummer getrennt. Ein Dienst, der schon längst überfällig gewesen ist.

Via: 9to5mac

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

imac-retina

Apple stellt neuen iMac mit Retina-Display und neues Zubehör vor

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen