ipad-mini-4-rueckseite

iPad mini 4 Teardown: Reparatur wird durch viel Klebstoff erschwert

Die Reparatur-Profis von iFixit haben das iPad mini 4 bereits erhalten und auseinandergenommen. Verglichen mit dem Vorgängermodell ist das Tablet zwar dünner geworden, lässt sich aber genauso schlecht reparieren.

Letzte Woche präsentierte Apple mit dem Apple TV 4, iPhone 6s, iPhone 6s Plus sowie dem iPad Pro jede Menge neue Ware, die bald schon auf dem Markt erhältlich sein wird. Fast schon nebenbei wurde zudem das iPad mini 4 erwähnt, zu dem nicht gerade viele Infos bekannt wurden. Umso spannender ist es nun natürlich, dass iFixit sich dieses Tablet zur Brust genommen hat – damit wird uns nicht nur ein Blick ins Innere gewährt, sondern auch die letzten Fragen dürften damit beantwortet werden. Wie immer hat das Auseinandernehmen von technischen Gadgets durch iFixit natürlich seinen Grund – die Jungs wollen damit herausfinden, wie einfach (oder schwer) eine allfällige Reparatur werden könnte. Fest steht: Das iPad mini 4 kann sich dabei nicht gerade mit Ruhm bekleckern, denn in der Reparaturskala wurden gerade mal 2/10 Punkten erreicht. Je höher die erreichte Punktzahl ist, desto besser lässt sich ein Gerät reparieren.

Einer der Hauptkritikpunkte ist beim 7,9 Zoll großen Display zu finden, das zusammen mit der Gerätefront verklebt ist. Dadurch wird nicht nur der Display-Austausch deutlich teurer, sondern die Gefahr besteht auch, dass beim Öffnen des Tablets das LCD Schaden nimmt. Ein mit dem Mainboard verlöteter Lightning-Anschluss sowie Unmengen an Klebstoff führen schlussendlich zum oben genannten Ergebnis. Immerhin wurde der Akku nicht mit der Hauptplatine verlötet – dieser weist übrigens eine Kapazität von 5.124 mAh auf. Beim Vorgänger (iPad mini 3) lag die Kapazität zwar noch bei 6.471 mAh, an der Laufzeit von 10 Stunden soll sich aber laut Apple nichts ändern. Ferner kam neben der Akkugröße auch der Arbeitsspeicher ans Tageslicht, der neu mit 2 GByte bemessen ist. Nachfolgend könnt ihr noch einen kleinen Blick auf die inneren Komponenten des iPad mini 4 werfen.

Quelle: iFixit

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

lg-g-pad-2-8-3

LG G Pad II 8.3 LTE inklusive Stylus vorgestellt

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen