lg-g-pad-83

LG G Pad 8.3 – Neues Full-HD-Tablet des südkoreanischen Konzerns

Das LG G Pad 8.3 wurde bereits kurz vor dem Start der IFA 2013 offiziell vorgestellt. Das Gerät besticht neben dem HD-Display auch durch das vereinfachte Zusammenspiel zwischen Smartphone und Tablet.

Eine halbe Ewigkeit hat es gedauert, bis wir endlich mal wieder ein Tablet von LG zu sehen bekamen. Seit dem Optimus Pad mit Android 3.x „Honeycomb“ an Bord, welches auf dem Mobile World Congress 2011 in Barcelona vorgestellt wurde, pausierte LG im Tablet-Bereich. Nun gab es zuletzt immer vermehrt Gerüchte über ein Comeback in der Tabletbranche mit dem G Pad 8.3, welche sich aber nur teilweise bestätigten. So wurde beispielsweise auf den Snapdragon 800 Prozessor verzichtet und stattdessen eine Qualcomm Snapdragon 600 CPU mit 1,7 GHz Taktfrequenz eingebaut. Als Highlight gilt wohl der hochauflösende 8,3 Zoll grosse Bildschirm. Dieser bietet eine Auflösung von 1920 x 1200 Pixel, was einer Pixeldichte von 272 ppi entspricht. Das ist mehr als beispielsweise beim iPad 4 mit dem Retina-Display. Auch von der Farbwiedergabe her und der Helligkeit kann das G Pad 8.3 überzeugen. Die gesamte Hardware wird von einem 4600 mAh grossen Akku gespiesen, was für eine lange Laufzeit garantieren sollte. Zu den weiteren technischen Details gehören 2 GB Arbeitsspeicher und 16 GB interner Speicherplatz. Ob dieser erweiterbar ist, wurde von LG allerdings nicht erwähnt. Unklar ist auch, ob es eine GSM-Version geben wird, welche neben dem Einsatz von WLAN für zusätzlichen Komfort sorgen würde. Als weiteres Detail wird auf der Rückseite eine 5 Megapixel grosse Kamera verbaut – auf der Vorderseite ist es lediglich eine 1,3 Megapixel-Cam. Die Masse betragen 216,8 x 126,5 x 8,3 mm bei einem Gesamt-Gewicht von 338 Gramm, womit es ein bisschen schwerer und dicker ist, als das iPad Mini von Apple.

Das LG G Pad 8.3 wird am Releasetag noch mit Android 4.2.2 ausgeliefert. Ob dabei auch ein Upgrade auf 4.3 möglich sein wird, ist unklar. Durch Apps, die bereits auf dem Tablet vorinstalliert sind, soll eine Verbindung zwischen Smartphone und Tablet um einiges erleichtert werden. So lassen sich mit QPair beispielsweise Anrufe und Kurzmitteilungen vom Handy auf das Tablet umleiten. Einzig Android 4.1 wird beim Smartphone vorausgesetzt, welches nicht von LG stammen muss. Mit der QMemo-App wiederum lassen sich Notizen vom einen Device auf das andere transferieren.

Ein genaues Erscheinungsdatum ist zurzeit noch nicht bekannt. Es wurde lediglich das 4. Quartal dieses Jahres als Release-Zeitraum angegeben. Auch ein Preis steht derzeit noch nicht fest, wie auch die Infos über verschiedene Varianten (WLAN/3G usw.). Zum Marktstart soll es das LG G Pad 8.3 in den Farben weiss und schwarz geben.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

lg-g-pad-2-8-3

LG G Pad II 8.3 LTE inklusive Stylus vorgestellt

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen