mafia-3

Mafia 3: Trailer, Charaktere, Story-Infos und mehr

Wie angekündigt hat 2K Games zusammen mit Hangar 13 den heiß ersehnten Open-World-Titel „Mafia 3“ enthüllt. Der dritte Teil der Reihe wird sich in New Orleans abspielen und eine komplett neue Geschichte erzählen.

Es dauert bis zum nächsten Jahr zwar noch eine ganze Weile, bis Mafia 3 auf den Markt kommt, doch einen kleinen Vorgeschmack bekamen wir nun auf der Gamescom zu sehen. Atmosphärisch spielt sich Mafia 3 in den 60er und 70er Jahre ab. Jazz-Bars, das berühmte French Quarter sowie die typische Architektur von New Orleans sorgen für eine durchaus stimmige Umgebung. Der Schein trügt jedoch – die Stadt ist voller Korruption und Zentrum organisierten Verbrechens. Selbst die Polizei ist von Korruption geprägt und stopft sich mit Erpressungsgeldern die Taschen voll.

Euer Hauptcharakter – Lincoln Clay – ist als Waisenjunge aufgewachsen und sehnt sich nach der Rückkehr aus dem Vietnam-Krieg nach einer Ersatzfamilie. Diese findet Lincoln im schwarzen Milieu – doch die vermeintliche Harmonie hält nicht lange, denn schon bald wird auch Lincolns neue Familie durch die italienische Mafia betrogen und ermordet. Lincoln spielt mit Rachegelüsten und beginnt einen brutalen Krieg gegen die Italiener, der schlussendlich auch die Stadt New Orleans grundlegend verändert.

Wie die Story verläuft, entscheidet ihr

Die Story von Mafia III soll jedoch keineswegs geradlinig verlaufen. Vielmehr soll der Spieler selbst Einfluss auf die Geschichte haben können und selbst entscheiden, wie er Missionen beenden möchte. 2K Games selbst nennt hier vor allem zwei wichtige Aspekte: Verschlagenheit und Täuschung sowie Gewalt und Feuerkraft. Wer lieber schleichen möchte, kann dies tun – dasselbe gilt auch wenn ihr lieber mit gezückter Knarre drauf los stürmt – doch solltet ihr euch bei so viel Lärm nicht über die eventuell angeforderte Verstärkung wundern. Neben den Missionen könnt ihr euch in der offenen Welt vollständig frei bewegen. In Sachen Größe dürfte sich die Spielewelt wohl in etwa mit GTA 5 messen können.

Zahlreiche Nebenaktivitäten und optionale Missionen sorgen für zusätzliche Abwechslung. Nach und nach könnt ihr von Italienern übernommene Geschäfte, Bars und Verstecke zurückerobern und euch langsam auf der Karte vorarbeiten. Die Verwaltung der übernommenen Gebäude übernehmen dann eure drei Partner (mehr dazu weiter unten) – ein Wirtschaftssystem oder gar Ausbaumenüs soll es nicht geben. Doch aufgepasst, denn die italienische Mafia schaut euch nicht tatenlos zu und schlägt von Zeit zu Zeit und mit immer größer werdenden Intensität zurück.

Die vier Haupt-Charaktere in Mafia III

mafia3-charaktere

Lincoln Clay – Euer Protagonist

Lincoln Clay (Mitte links) ist unser steuerbarer Haupt-Protagonist, der in brenzligen Situationen auf die Unterstützung von Cassandra, Burke und Vittorio Antonio Scalette zurückgreifen kann.

Burke

Zum Schnauzbartträger Burke (oben links) gibt es aktuell leider noch keine Informationen.

Cassandra

Bei Cassandra (Mitte rechts) handelt es sich um eine afro-amerikanische KI-Begleiterin, mit einem historisch korrektem und gleichzeitig bewundernswertem Afro. Die zwei Ketten um ihren Hals mit Knochenstücken, Zähnen und sonstigen Symbolen könnten auf Vodoo-artige Fähigkeiten hindeuten.

Vittorio Antonio Scaletta

Wer Mafia II gespielt hat, wird sich wahrscheinlich noch an den mittlerweile sichtlich gealterten „Vito“ (oben rechts) erinnern. Über den 43-jährigen Ex-Mafioso könnt ihr beispielsweise Polizisten bestechen und Schläger- oder Scharfschützenteams anheuern.

Trotz den vier Charakteren wird es keinen Koop-Modus geben. Abgesehen von Lincoln Clay werdet ihr die restlichen Charaktere wohl sowieso höchstens nur innerhalb von Missionen antreffen. Ansonsten bleiben Burke, Cassandra und Vito stets im Hintergrund und ziehen dort für euch die Fäden.

Mafia 3 wird voraussichtlich 2016 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen – ein genaues Erscheinungsdatum steht noch aus.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

quake-champions

Quake Champions: Fortsetzung des Arena-Shooters und Overwatch-Konkurrenz?

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen