medion-life-fitnessband_01

IFA 2014: Medion Life Fitness-Armband für unter 100 Euro vorgestellt

Die IFA nimmt so langsam aber sicher ihren Lauf und auch das von Lenovo aufgekaufte Unternehmen Medion zaubert seine Produkte aus dem Köcher. Mit dem Medion Life Fitness-Armband steigt nun auch das Tochter-Unternehmen in den Wearables-Markt ein.

Zahlreiche Leaks und Teaser haben es bereits angekündigt, die diesjährige IFA wird zum Monopol der Wearables. Praktisch jeder grosse Hersteller hat ein solches, kleines und intelligentes Gadget in seiner Westentasche – auch Medion. Das Tochter-Unternehmen von Lenovo ist auf dem Wearables-Markt allerdings ein kompletter Neuling – wie viele andere auch, von denen wir in den nächsten Tagen noch Fitness-Armbänder präsentiert bekommen werden. Das Medion Life Fitness-Armband ist in der Lage das Laufverhalten des Nutzers zu analysieren und zwischen Gehen, Joggen und Sprinten zu unterscheiden. Ein integriertes Barometer zeigt euch die Höhenunterschiede auf der zurückgelegten Strecke, um exakt ermitteln zu können, wie intensiv das vergangene Training für den Nutzer war. Ein integrierter UV-Sensor misst zudem die direkte Sonneneinstrahlung und warnt gegebenenfalls vor einem zu langen Aufenthalt in der prallen Sonne. Eine grobe Anzeige erfolgt über fünf LED’s auf der Frontseite, was den Vorteil hat, dass der Akku bis zu 20 Tage lang durchhält. Wasserratten sollen dabei auch voll auf ihre Kosten kommen, da das Gadget bis zu einer Tiefe von 20 Metern wasserdicht sein soll – Aufenthalte im Meer, Schwimmbad oder bei starkem Regen sind also problemlos möglich.

medion-life-fitnessband_02

Doch nicht nur beim Sport treiben, sondern auch nachts erfasst das Fitness-Armband von Medion diverse Daten zu den Schlafphasen und kann den Nutzer auf Wunsch gar bei der richtigen Phase aufwecken. Die Daten lassen sich anschliessend via Bluetooth und einer App auf einem Android- bzw- iOS-Gerät synchronisieren und auswerten. Ganz praktisch ist zudem, dass ihr das Armband austauschen und zwecks Personalisierung ein handelsübliches Uhrenarmband verwenden könnt. Laut Medion wird das Life Fitness-Armband für unter 100 Euro zu kaufen sein, einen Erscheinungstermin nannte das Unternehmen nicht.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Ray-Fitness-and-Sleep-Monitor

Misfit Ray: Neuer Fitness- und Schlaftracker kann auch als Halskette getragen werden

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen