Microsoft stellt mit dem Lumia 435 und Lumia 532 zwei neue Einsteiger-Smartphones vor

Microsoft hat heute in einer Pressemitteilung zwei neue Einsteiger-Smartphones vorgestellt, die beide für unter 100 Euro noch im ersten Quartal 2015 auch auf dem deutschen Markt erhältlich sein werden.

Das Lumia 532 ist das hardwaretechnisch stärkere Smartphone der beiden neuen Geräte und wird mit einem Quad-Core Snapdragon 200 von Qualcomm mit 1,2 GHz ausgestattet. Das 4 Zoll messende WVGA-Display besitzt eine eher knapp bemessene Auflösung von 800 x 480 Pixeln und kommt damit auf eine Pixeldichte von 233 ppi. Arbeitsspeicher steht 1 GByte zur Verfügung und der 8 GByte grosse interne Speicher lässt sich mittels microSD-Karte um bis zu 128 GByte erweitern. Der Akku ist 1.560 mAh und dürfte bei den oben genannten Spezifikationen problemlos reichen.

Die Hauptkamera auf der Rückseite misst zudem 5 Megapixel, während die Frontcam nur in VGA-Auflösung daherkommt. Das Lumia 532, welches zudem über eine Dual-SIM-Funktionalität verfügt, wird im ersten Quartal 2015 für einen Preis von 99 Euro erhältlich sein. Beim Verkaufsstart stehen die Farben Schwarz, Weiss, Orange und Grün zur Auswahl.

 Microsoft Lumia 435

microsoft-lumia-435

Noch vor nicht allzu langer Zeit kam das Gerücht auf, dass das Lumia 435 noch mit dem Nokia-Branding versehen sein soll. Dies stellte sich nun als Ente heraus, denn das Gerät wird als Microsoft-Smartphone vermarktet. Das Lumia 435 ist von der Hardware her schwächer ausgestattet als das Lumia 532, soll dafür aber für gerade mal 89 Euro auf den Markt kommen. Was bekommt man für das Geld? Ein 4 Zoll großes WVGA-Display mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln – dies entspricht einer Pixeldichte von 233 ppi. Als Prozessor wird ebenfalls ein Snapdragon 200 mit 1,2 GHz verbaut, welcher allerdings auf zwei Kernen basiert. Insgesamt kann der SoC auf 1 GByte RAM und immerhin 8 GByte (erweiterbar per microSD-Karte um bis zu 128 GByte) interner Speicher zurückgreifen.

Auf der Rückseite befindet sich eine 2-Megapixel-Kamera ohne Blitz, frontseitig hat es leider nur für eine VGA-Kamera gereicht – mehr kann man bei diesem Preis aber auch nicht erwarten. Der 1.560 mAh große Akku ist identisch mit dem des Lumia 532. Bisher ist es das günstigste Lumia-Gerät in Microsofts Portfolio. Auch das Lumia 435 wird im ersten Quartal 2015 seinen Release feiern dürfen und in den Farben Schwarz, Weiss, Orange und Grün auf den Markt kommen. Beide Geräte werden mit der neuesten Version von Windows Phone 8.1 zusammen mit dem Lumia Denim-Update ausgeliefert. Wenn das mal nicht eine Kampfansage an Googles Android One ist.

Quelle: Microsoft

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

LG Stylus 2: Das erste Smartphone mit DAB+

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen