windows-in-the-car

Microsoft enthüllt „Windows in the Car“ – So wird es aussehen

Microsoft ist schon seit längerer Zeit in der Autobranche tätig. Mit „Windows in the Car“ stellte der Softwarekonzern nun sein neues Projekt vor, bei dem der Fokus auf die Metro-Oberfläche gelegt wurde und das mit Apples CarPlay konkurrieren soll.

Microsoft ist mit Windows bereits seit mehreren Jahren im Autosegment tätig. Hersteller von Marken wie BMW, Fiat, Ford, Kia und Nissan nutzen zum Teil bereits Windows in ihrem Infotainmentsystem. Mit einem neuen Konzept, welches den Fokus auf die Metro-Benutzeroberfläche legt, will Microsoft Windows-Phones sozusagen auf den Bildschirm im Auto spiegeln – verpackt in ein übersichtliches Benutzer-Interface. Es erinnert durch den Modern-UI-Look stark an eine Windows-Miniatur und dennoch handelt es sich um ein eigenes Design. Mit „Windows in the Car“ wird man die Möglichkeit erhalten, Anrufe, Nachrichten, E-Mails sowie Musik zu steuern. Auch eine integrierte Navigationslösung inklusive Kartendienst dürfte es erhalten. Drittanbieter bekommen hierfür die Möglichkeit ihre eigenen Applikationen für das Interface zu entwickeln und diese auf dem System-eigenen Marketplace anzubieten.

windows-in-the-car-phone

windows-in-the-car-my-apps

Das Windows-Phone-Gerät lässt sich demnach über den Mirrorlink-Standard mit dem Auto verbinden. Aktuell unterstützen lediglich Nokias Symbian- und Sonys Xperia-z-Geräte den Mirrorlink-Verbindungsstandard, man erwartet allerdings, dass bald mehr auf Mirrorlink setzen werden, sollte sich dieser Standard unter den Autoherstellern verbreiten. Aktuell arbeiten Citroën, Honda, Toyota und Volkswagen an einer Mirrorlink-Unterstützung für Autos – Alpine und Pioneer wiederum für ihre Autoradios. Es handelt sich dennoch erst um ein Konzept, dessen Fertigstellung noch eine ganze Weile dauern wird. Der Dreikampf zwischen Apple, Google und Microsoft erstreckt sich also bald auch schon im Autobereich. Weitere Informationen dazu erhaltet ihr im Video:


 

Quelle: The Verge

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Windows-10

Windows 10: Systemanforderungen, Pre-Load und Preise

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen