Microsoft: Patent für Wearable mit Fitnessfunktionen angemeldet

Will mit Microsoft ein weiterer Big Player eine Smartwatch auf den Markt bringen? Spätestens seit der Übernahme von Nokia und einem in diesem Zusammenhang frisch aufgetauchten Patentantrag, klingt dies gar nicht mehr so abwegig.

Bei der US-Patenbehörde sind kürzlich Dokumente aufgetaucht, welches ein Gerät mit der Bezeichnung „Wearable Personal Information System“ auflistet. Das nun an Microsoft zugesprochene Patent zeigt eine Smartwatch mit kleinem Display, welches per Touchscreen oder Tasten an den Seiten bedient werden kann. Der Schwerpunkt liegt aber ganz klar auf dem Fitness-Tracking. Die Uhr soll wohl mittels optischem Sensor sowie einer integrierten Lichtquelle den Puls des Nutzers messen können. Ferner werden auch die verbrauchten Kalorien über den Pulsschlag und die Zeit berechnet und angezeigt.

Ausserdem soll sich die Fitness-Smartwatch auch mit einem Smartphone verbinden lassen, um beispielsweise auf eine dazugehörige App zuzugreifen und die zurückgelegte Strecke zu ermitteln. Auch Anrufe und eingehende Nachrichten dürften so ohne Probleme angezeigt werden. Die Uhr lässt sich zusätzlich auch aus dem Armband entfernen und in einen passenden Trägerrahmen eines neuen Bandes einsetzen. Weiter ist im Patent von einem Dock die Rede, das in erster Linie wohl für das Laden des Akkus zuständig sein wird und auch für eine Synchronisation der Daten auf dem PC dienen könnte. Wie üblich bei einem Patent sagt dies nichts darüber aus, ob Microsoft überhaupt jemals mit der Produktion der aufgezeigten Smartwatch beginnen wird.

microsoft_smartwatch_patentbolt

 

Quelle: PatentBold

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Misfit Ray: Neuer Fitness- und Schlaftracker kann auch als Halskette getragen werden

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen