microsoft-surface-3_01

Microsoft Surface 3 mit Intel Atom x7-CPU offiziell vorgestellt

Microsoft hat soeben ein neues Surface-Tablet vorgestellt. Das Surface 3 gilt als direkter Nachfolger des über ein Jahr alten Surface 2. Statt Windows RT wird neu ein vollwertiges Windows 8.1 inklusive Upgrade-Garantie auf Windows 10 geliefert.

Das dürfte dann die Überraschung des Tages gewesen sein, mit dem wohl keiner so wirklich gerechnet hat. Nachdem Microsoft im letzten Jahr bereits die Pro-Variante des Surface 3 präsentiert hat, wurde heute nun die Basisversion des Windows-Tablets angekündigt. Das Surface 3 wird in insgesamt zwei Ausführungen abgeboten, wobei die Wahl bei beiden Varianten optional auch LTE verfügbar ist. Hier könnt ihr erst einmal einen Blick auf die technischen Spezifikationen werfen:

Display:10,8 Zoll ClearType Full HD Plus Display (Auflösung: 1.920 x 1.280 Pixel), Seitenverhältnis: 3:2, 10-Punkt Mehrfingereingabe, Unterstützung für Surface-Stift
Prozessor:Quad-Core Intel Atom x7-Z8700 Prozessor (2 MB Cache, 1,6 GHz mit Intel Burst-Technologie bis zu 2,4 GHz)
Speicher/RAM:64 GB Speicher mit 2 GB RAM / 128 GB Speicher mit 4 GB RAM
Hauptkamera:8,0 Megapixel mit Autofokus, 1080p
Frontkamera:3,5 Megapixel / 1080p
Akku:Bis zu 10 Stunden Laufzeit (bei Videowiedergabe)
Maße:267 x 187 x 8,7 Millimeter
Anschlüsse:Standard USB 3.0, Mini DisplayPort, microSD-Kartenleser, Micro USB Lade-Anschluss, Headsetbuchse, Coveranschluss
Konnektivität:Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.0
Sensoren:Umgebungslichtsensor, Näherungssensor, Beschleunigungssensor, Gyroskop, Magnetometer
Betriebssystem:Windows 8.1 (Upgrade-Garantie auf Windows 10)
Sonstiges:Stereolautsprecher mit Dolby-Audio, Mikrofon, 1 Jahr Office 365 Personal mit OneDrive Cloud-Speicher kostenlos

Microsoft hat mit dem Surface 3 das bisher dünnste und leichteste Tablet aus der Surface-Familie geschaffen und will damit vor allem Schüler sowie Studenten ansprechen. Gerade deswegen kann man bei einem Preis ab 599 Euro nicht gerade von einem Schnäppchen reden, da weder das Type Cover (150 Euro), noch der Surface Pen (50 Euro) im Lieferumfang enthalten ist. Wie erwähnt, gehen die preise ab 599 Euro los, dafür erhaltet ihr das Wi-Fi-Modell mit 64 GByte Speicher und 2 GByte RAM. Deutlich teurer, nämlich 719 Euro werden es bei der Wi-Fi-Variante mit 128 GByte Speicher und 4 Gbyte RAM. Für die LTE-Modelle gab Microsoft für Deutschland bisher noch keine Preise bekannt.

Dennoch erhaltet ihr dafür ein gutes Stück Hardware, mit einigen Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger. Mit dem neuen Intel Atom x7-Z8700 “Cherry Trail”–Prozessor kann sogar auf einen Lüfter verzichtet werden, dazu wurden die Kameras leicht verbessert und mit Windows 8.1 ein vollwertiges Betriebssystem geboten. Hier erhaltet ihr natürlich eine Update-Garantie auf Windows 10, dessen Neuerungen wir hier näher vorgestellt haben. Vorbestellen lässt sich das Surface 3 bereits jetzt – die Auslieferung erfolgt dann ab dem 7. Mai 2015. Wer weitere Informationen zum Surface-Tablet haben möchte, findet diese direkt auf der Produkt-Seite von Microsoft.

https://www.youtube.com/watch?v=vPto6XpRq-U

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

lg-g-pad-2-8-3

LG G Pad II 8.3 LTE inklusive Stylus vorgestellt

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen