surface-pro-4

Microsoft Surface Pro 4 vorgestellt: Das sind die Neuerungen

Microsoft ließ gestern ein ganz ordentliches Produktfeuerwerk zünden und präsentierte unter anderem das neue Surface Pro 4. Das Gerät konnte nicht nur dünner und leichter gestaltet werden, sondern ist auch deutlich leistungsfähiger gegenüber dem Vorgänger.

Beginnen wir gleich mit den Leistungsdaten: Das Surface Pro 4 erhält ein 12,3 Zoll großes Display mit 5 Millionen Pixel (267 ppi) und wird direkt ab Werk mit Windows 10 ausgestattet. Unter der Haube stehen je nach Konfiguration unterschiedliche Prozessoren bereit: Intel Core M3 mit Intel HD 515-Grafikeinheit, Core i5 mit Intel HD 520 sowie der i7 mit Intel Iris Graphics 540. Auch der Arbeitsspeicher lässt sich relativ flexibel auswählen und wird in den Größen 4, 8 und 16 GByte angeboten. Beim internen Speicher habt ihr die Wahl zwischen 128, 256, 512 oder gar 1 TByte Speicher. Weiter mit an Bord sind zwei Kameras: 8 Megapixel auf der Rückseite, 5 Megapixel auf der Vorderseite sowie WLAN nach 802.11ac, Bluetooth 4.0 LE USB-Anschluss, MiniDisplay-Port sowie ein microSD-Kartenleser. Das Surface Pro 4 ist lediglich 8,4 Millimeter dick und bringt 766 Gramm bzw 786 Gramm (mit i5- oder i7-Prozessoren) auf die Waage.

Surface Pen

Ein besonderes Augenmerk wollen wir noch auf den Stift namens Surface Pen werfen. Dieser wurde komplett neu gestaltet und besitzt neu 1.024 verschiedene Druckstufen. Mit der Rückseite könnt ihr gar Dinge wie bei einem Bleistift wieder wegradieren – nette Idee! Gleichzeitig fungiert der „Radiergummi“ als Knopf, um Cortana zu aktivieren. Laut Angaben von Microsoft soll die darin enthaltene Batterie rund ein Jahr lang halten. Der Stift ist in den Farben Schwarz, Gold, Silber, Rot und Blau erhältlich.

Type Cover

Ebenfalls neu konstruiert wurde das Type Cover – eine Tastatur mit integriertem Touchpad für die Maussteuerung. Die Tasten wurden grundlegend überarbeitet und basieren technisch gesehen nun auf der Technologie der Notebooks. Gleichzeitig wurde das Trackpad um rund 40 Prozent vergrößert. Positiv: Das neue Type Cover ist nicht nur mit dem Surface Pro 4, sondern auch mit dem Vorgänger (Surface Pro 3) kompatibel. Der Nachteil: Das Type Cover müsst ihr separat zum Surface Pro dazu kaufen.

Preis & Verfügbarkeit

In den USA ist das Surface Pro 4 ab dem 27. Oktober 2015 verfügbar – Informationen für Deutschland, Österreich und die Schweiz gibt es noch keine. Die Preise sehen wie folgt aus:

  • 128 GB Speicher, Intel Core M3 mit 4 GByte RAM: 899 US-Dollar
  • 128 GB Speicher, Intel Core i5 mit 4 GByte RAM: 999 US-Dollar
  • 256 GB Speicher, Intel Core i5 mit 8 GByte RAM: 1.299 US-Dollar
  • 256 GB Speicher, Intel Core i7 mit 8 GByte RAM: 1.599 US-Dollar
  • 256 GB Speicher, Intel Core i7 mit 16 GByte RAM: 1.799 US-Dollar
  • 512 GB Speicher, Intel Core i7 mit 16 GByte RAM: 2.199 US-Dollar

Man darf davon ausgehen, dass dies in etwa dann auch die Euro-Preise sein werden.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

lg-g-pad-2-8-3

LG G Pad II 8.3 LTE inklusive Stylus vorgestellt

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen